Hardware

Lebenslänglich für Ping-Bubba

Zum 42. Geburtstag: Masters-Champion Watson schließt Lifetime-Vertrag mit seinem Ausrüster.

06. November 2020

Artikel teilen:

Am 5. November feierte Bubba Watson seinen 42. Geburtstag. Das schönste Geschenk erhielt der zweifache Masters-Champion von seinem Ausrüster, denn: Schlägerbauer Ping gab am Donnerstag seinen "lebenslangen" Vertrag mit Watson bekannt. Details bzw. genaue Bedingungen blieben natürlich geheim.

"Ich spiele seit meiner Kindheit Ping-Ausrüstung", sagte Watson. "Also im Grunde mein ganzes Leben. Ich liebe das Unternehmen und glaube fest daran, dass Ping sich der Herstellung der besten Ausrüstung verschrieben hat. Ich kann der Familie Solheim nicht genug für ihre Unterstützung während meiner Karriere danken. Ping und die Familie Solheim haben in meiner Golfkarriere und in meinem Leben eine große Rolle gespielt. Ich bin sehr dankbar, dass sie ihr Vertrauen in mich setzen, um sie für den Rest meiner Karriere zu vertreten."

Der 42-jährige Watson, der nächste Woche im Augusta National Golf Club bei seinem zwölften Masters auftreten wird, spielt seit seinem achten Lebensjahr Schläger der Marke Ping. Es hätte also keinen besseren Botschafter geben können. "Ich erinnere mich, dass ich meinen ersten Vertrag mit Ping unterschrieben und darüber nachgedacht habe, wie gesegnet ich war, ein so erstaunliches Unternehmen zu vertreten, das mich wie ein Familienmitglied behandelt hat", sagte Watson.

Und auch das Unternehmen ist stolz auf die lebenslange Partnerschaft: "Wir freuen uns sehr über diese Ankündigung", sagte Ping-Präsident John K. Solheim. "Wir wissen, dass es in der Welt der Sportwerbung einzigartig ist, aber so ist eben auch Bubba. Er hat in seiner erstaunlichen Karriere viel für Ping getan und wir waren der Meinung, dass der richtige Zeitpunkt gekommen war, um sich für ihn zu engagieren. Sein Können und seine Kreativität auf dem Golfplatz haben seine Karriere bestimmt, aber seine Großzügigkeit und sein Mitgefühl machen ihn zu einem großartigen Begleiter für Ping."

Thomas Kirmaier

Thomas Kirmaier
Freier Redakteur

Früher Eishockey, jetzt Golf. Arbeitet als freier Redakteur. Golferische Homebase: Bad Griesbach.

Ähnliche Artikel