Equipment

Wechselspielchen bei der Ausrüstung

Der PGA-Jahresauftakt offenbarte mehrere Materialwechsel bei den Profis.

12. Januar 2021

Artikel teilen:

"Bäumchen, Bäumchen, wechsel dich". Unter diesem Motto lief auch diesmal bei zahlreichen Golfprofis der Jahresauftakt hinsichtlich neuem Equipment ab. Beim Sentry Tournament of Champions 2021 zeigten sich mehrere Top-Spieler mit neuem Material. An der Spitze befand sich der Weltranglistendritte Justin Thomas, der mit neuem Equipment auf dem Plantation Course at Kapalua in Hawaii unterwegs war. Der 27-jährige US-Amerikaner startete das Jahr mit zwei Neuzugängen in seiner Tasche. Zum einen spielte der PGA-Championship-Sieger von 2017 mit dem 2021 Titleist Pro V1x einen anderen Golfball als zuvor. Zudem verwendete der 13malige PGA-Champion als Driver den neuen Titleist TSi3 mit neun Grad Loft. /

Thomas experimentiert erfolgreich - Rahms Premiere bei neuem Ausrüster

Für Thomas, der den Ball im vergangenen November in seinem Heimatverein in Florida getestet und seit zwei Wochen den neuen TSi3-Driver ausprobiert hatte, zahlten sich die Wechsel auf dem Platz des Kapalua Resorts aus. Der ehemalige Weltranglistenerste gewann das Turnier auf der Insel Maui zwar nicht wie im Vorjahr, wurde aber dennoch starker Dritter. "Ich habe das Gefühl, dass der Ball in der Lage ist, einige der Bereiche aufzugreifen, die ich in Bezug auf ein wenig mehr Höhe verbessern konnte", sagte Thomas gegenüber Golf Digest.

Beim PGA-Jahresauftakt waren ebenso weitere Golfstars mit neuem Material unterwegs. Bei Jon Rahms erstem Start seit der Unterzeichnung eines neuen Ausrüstungsvertrages mit Callaway hatte der 26-jährige Spanier 13 Callaway-Schläger sowie den Golfball seines neuen Ausrüsters in seiner Tasche. Darunter befand sich die neue Epic Speed, ein neues Apex TCB-Modell bei den Eisen, Fairway-Hölzer der Mavrik Sub Zero Serie sowie ein Trio der Callaway Jaws Forged Wedges. Seinen TaylorMade Spider X behielt der Baske, der bei dem mit 6,7 Millionen US-Dollar dotierten PGA-Turnier am Ende geteilter Siebter wurde. Was den Ball anbelangt, benutzte Rahm eine Version des Callaway Chrome Soft X. Übrigens: Neuerdings wird Rahm von Travis Mathew eingekleidet, der coolen Surfermarke, die seit ein paar Jahren zu Callaway gehört. 

Johnson und Morikawa mit Driver-Wechsel

Zwei der wichtigsten Spieler von TaylorMade haben für 2021 Driver-Wechsel vorgenommen. Dustin Johnson und Collin Morikawa brachten jeweils den neuen SIM2 Driver ins Spiel. Während Johnson eine 10,5-Grad-Version des Drivers verwendete, benutzte Morikawa einen Driver mit neun Grad Loft. Zudem setzte der 23 Jahre alte Senkrechtstarter des Jahres 2020 auch einen neuen TaylorMade FCG Putter ein. Für das US-Duo Morikawa und Johnson sprangen auf Hawaii am Ende die geteilten Ränge sieben und elf heraus.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, mit Trainerlizenzen im Fußball und Tennis stieß 2018 zum Golf.de-Redaktionsteam hinzu. Heimatclub: G&LC Gut Rieden in Starnberg.

Ähnliche Artikel