ANZEIGE
Ratgeber: Bälle

Fast wie neu: So reinigen Sie alte Bälle

Golfbälle reinigen leicht gemacht: So lassen sich Schmutz, Verfärbungen und Markierungen leicht entfernen.

28. Juli 2022

Artikel teilen:

In der kleinen weißen Kugel mit den vielen Grübchen verbirgt sich mehr Forschung und Technologie, als auf den ersten Blick zu erkennen ist. Gerade die äußere Schale mit den Dimples hat erheblichen Einfluss auf die Performance der Bälle. Schmutz kann schnell dazu führen, dass ein Ball mehrere Meter vom Ziel entfernt landet.

Dabei reichen schon geringe Mengen Schmutz in den Vertiefungen der Schale. Die Dimples lassen den Ball ruhig durch die Luft fliegen und sind maßgeblich für die Menge an Spin verantwortlich und damit sowohl für die Flugkurve sowie das Verhalten auf dem Grün. Deshalb sollten Sie stets darauf achten, dass sich Ihre Bälle in einem ordentlichen Zustand befinden.

Auf dem Abschlag sowie dem Grün dürfen (und sollten) Sie die Bälle immer reinigen. Eine Platzregel kann dies auch dazwischen erlauben;  zum Beispiel wenn mit Besserlegen gespielt wird. Dazu sollten Sie stets ein angefeuchtetes Handtuch mit dabei haben. Oder zumindest einen Teil des Handtuchs angefeuchtet haben. Damit lassen sich Bälle schnell reinigen und hartnäckiger Schmutz kann gar nicht erst entstehen.

Auf der Suche nach dem eigenen Ball stolpert man aber in der Regel immer wieder über alte Bälle anderer Golfer. Wenn diese schon eine Weile im Rough oder den Büschen liegen, bekommt man sie nicht mehr so einfach richtig weiß. Hinzu kommen oft noch Markierungen mit einem Filzstift. Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst diesen Verunreinigungen zu Leibe rücken.

Verfärbungen und hartnäckigen Schmutz entfernen

Füllen Sie heißes Wasser in einen Eimer und geben Sie etwas Essigessenz hinzu. Lassen Sie die Bälle einige Stunden in der Mischung liegen. Die Lösung soll in die Schale "einziehen", um Schmutz und Verfärbungen zu entfernen. Besonders hartnäckige Flecken können Sie direkt mit Essigessenz und einem sauberen Tuch behandeln.

Alternativen und andere Reinigungsmittel

Sie können das Essig auch durch Corega-Tabs oder einen herkömmlichen Spülmaschinen-Tab ersetzen. Manche Flecken und Verfärbungen reagieren besser auf eine dieser Methoden. Danach sollten Sie die Bälle gründlich mit klarem Wasser abspülen. Oder legen Sie die Bälle einfach in das Besteckfach Ihrer Spülmaschine und lassen Sie ein Programm auf mittlerer Temperatur laufen.

Alte Markierungen entfernen

Um alte Markierungen zu entfernen, eignen sich folgende Mittel, die einfach aufgetragen und mit einem sauberen Tuch abgewischt werden:

  • Insektenschutzspray
  • Nagellackentferner
  • Reinigungsalkohol (unsere Empfehlung)
  • Sonnencreme
  • Tintenkiller (perfekt für die Runde)
  • WD-40 Vielzweckspray

(Text aus dem Redaktionsarchiv)



Ähnliche Artikel

ANZEIGE