Masters-News

Papa Rahm und Koepka-Comeback

Jon Rahm reist als frisch gebackener Papa nach Augusta und trifft dort auf Brooks Koepka, der ein Blitzcomeback anpeilt.

05. April 2021

Artikel teilen:

Da kann Jon Rahm stolz sein auf seine Frau Kelley. Nicht nur brachte sie am Samstag, den 3. April, ein gesundes Kind auf die Welt. Sie tat dies auch noch früh genug, damit Papa Rahm mit freiem Kopf in die Masters-Woche starten kann. "Mama Kelley geht es gut und sie erholt sich", so der Weltranglistendritte auf Instagram. "Kepa [der Name seines Sohnes] geht es auch gut. Das ist ohne Zweifel der beste Tag meines Lebens."

Rahm kündigte bereits an, dass das Masters hinten anstehen müsse, sollte sich sein Sohn während des Turniers ankündigen. "Sollte ich das Event verlassen müssen, tue ich es", sagte der Spanier beim WGC-Match Play vor zwei Wochen. "Vater zu werden ist mir wichtiger als jedes Golfturnier. Darum dreht sich aktuell alles." Nun ist der Idealfall eingetroffen. Rahm konnte bei der Geburt seines ersten Kindes dabei sein und reist mit befreitem Gefühl nach Augusta, wo er zuletzt drei Mal in Folge in den Top Ten landete.

Koepka ist zurück

Neben Rahms Teilnahme am ersten Major des Jahres stand auch Brooks Koepkas Start lange Zeit auf der Kippe. Zwar erwartet der US-Amerikaner noch kein Kind, auch wenn er sich vor wenigen Tagen mit seiner Freundin Jena Sims verlobte, jedoch schränkte den vierfachen Major-Sieger zuletzt eine Operation am rechten Knie ein. Diese liegt nicht einmal einen Monat zurück und doch tauchte Koepka am Sonntag für ein paar Löcher im Augusta National Golf Club auf. "Wenn ich wüsste, dass ich Zweiter werden würde, wäre ich nicht hergekommen", so der 30-Jährige, der sich beim Familienurlaub in Florida die Kniescheibe ausrenkte.

Schon eine Woche nach der Operation schlug Koepka die ersten Bälle. "Ich denke, damit hat niemand gerechnet", sagte die Nummer zwölf der Welt, die von Beginn an Augusta als Ziel für sein Comeback anvisierte. Die Players Championship und die Honda Classic verpasste er aufgrund der Verletzung. Sollte der Heilungsprozess weiterhin positiv verlaufen, wird man Koepka am Donnerstag abschlagen sehen. 2019 wurde er hier geteilter Zweiter hinter Tiger Woods. Im November ließ er eine weitere Top-Ten-Platzierung folgen. Augusta liegt Koepka also. Ob es jedoch schon für vier Runden am Stück reicht, weiß er vermutlich selbst noch nicht.

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg, schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.

Ähnliche Artikel