Buntes

NBA-Star auf dem Golfplatz

Maximilian Kleber schlägt beim Golf Club Würzburg ab.

08. Oktober 2020

Artikel teilen:

Stars aus anderen Sportarten zieht es immer häufiger auf den Golfplatz. Hatte zuletzt der Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld-Neuburg die Eishockey-Cracks von Red Bull München zu einem Teambuilding-Event eingeladen, durfte sich jüngst der Golf Club Würzburg über einen prominenten Besuch auf der eigenen Golfanlage freuen. Die Basketballer des Bundesligisten „s.Oliver Würzburg“ hatten in den renommierten Golfclub in Unterfranken geladen.

Unter den 72 Golferinnen des ausgetragenen Turniers "s.Oliver Würzburg Cup" befand sich auch ein Sportler der absoluten Spitzenklasse. Als Ehrengast nahm NBA-Star Maximilian Kleber teil. Der gebürtige Würzburger Profi von den Dallas Mavericks zeigte, dass er nicht nur mit dem Basketball, sondern auch mit dem kleinen weißen Ball umzugehen weiß.

Prominentes Neumitglied

Der Ausrichter verriet zudem, dass der 28-Jährige Sportler auf dem 1984 errichteten Platz seine golferische Heimat begründet hat. "Der Golf Club Würzburg freut sich sehr, ab sofort Kleber als Neumitglied begrüßen zu dürfen und für den NBA Star als vorgabenführender Verein auch die golferische Heimat zu sein", sagte Präsident Bernhard May. "Es war für Maxi eine Herzensangelegenheit und es hat ihm viel Spaß gemacht, das Golfturnier seines Heimatvereins zu unterstützen. Er hat schon diverse Golfanlagen in den USA gespielt und war umso mehr begeistert von dem attraktiven und abwechslungsreichen Golfplatz in seiner Heimatstadt."

Während Golferinnen und Golfer um die Turnierpreise kämpften, wurden die Bundesliga-Basketballer von „s.Oliver Würzburg“ von den Golf-Pros im Trainingscenter in die Geheimnisse des Golfsports eingeweiht. Während die Trainingseinheit ohne Basketbälle und Körbe - und dafür mit Golfschlägern - dem Team sichtbar viel Spaß auf der Driving Range und auf dem Puttinggrün bereitete, gewann Luis Frischmuth derweil als Bruttosieger das Turnier mit prominentem Besuch.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, mit Trainerlizenzen im Fußball und Tennis stieß 2018 zum Golf.de-Redaktionsteam hinzu. Heimatclub: G&LC Gut Rieden in Starnberg.

Ähnliche Artikel