Menschen

Neues Gesicht für die Entwicklung des Golfsports

Phil Anderton wird von R&A für Entwicklung und Nachhaltigkeit zum neuen Chief Development Officer ernannt.

04. September 2020

Artikel teilen:

Die R&A hat Phil Anderton zum Chief Development Officer ernannt. Anderton wird einen reichen Erfahrungsschatz und Geschäftssinn in die Rolle des Executive Management Teams einbringen, da er eine Reihe von Führungspositionen im Sport bekleidet hat. Nachdem Duncan Weir kürzlich nach 35 Jahren bei der R&A in den Ruhestand getreten ist, wird Anderton Weirs strategische und operative Verantwortung für die Entwicklung des Golfsports und die Amateurmeisterschaften übernehmen. Er wird auch die Verantwortung für Nachhaltigkeit, das British Golf Museum und die internationalen Büros der R&A in Singapur und Argentinien übernehmen.

Martin Slumbers, Chief Executive von The R&A, sagte: "Phil kommt zu einer Zeit zu uns, in der die Entwicklung des Golfsports auf der ganzen Welt und das wachsende Interesse an diesem Sport noch nie so wichtig war wie heute. Er befindet sich in einer sehr guten Position, um die Investitionen zu nutzen, die wir tätigen, um den Golfsport auf so viele verschiedene Arten zu entwickeln und nachhaltig zu bewirtschaften. Phil wird eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung unserer zukünftigen Strategie und bei der Umsetzung unseres Engagements spielen, um sicherzustellen, dass der Golfsport auch in 50 Jahren noch floriert."

Phil Anderton sagte: "Ich freue mich, eine neue Rolle bei der R&A zu übernehmen, und es ist ein Privileg, die Möglichkeit zu haben, den Sport weltweit mitzugestalten. Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass der Sport floriert, indem wir attraktiver, zugänglicher und integrativer werden, und die R&A spielt eine grosse Rolle, um diese Bemühungen voranzutreiben. Der Sport hat so viel zu bieten, und ich freue mich darauf, mit unseren angeschlossenen nationalen Verbänden, Vereinigungen und Partnern im Golfsport zusammenzuarbeiten, um dies zu verwirklichen."

Anderton, der am Hauptsitz der R&A in St. Andrews tätig sein wird, kennt das Home if Golf sehr gut, da er 1988 an der Universität der Stadt einen MA in Management und internationalen Beziehungen erwarb. Er stammt ursprünglich aus Edinburgh.

Zu Beginn seiner Karriere war er bei Procter & Gamble und The Coca-Cola Company tätig, bevor er zu hochkarätigen Positionen im schottischen und internationalen Sport wechselte. Er war Chief Executive der Schottischen Rugby Union und des Heart of Midlothian Football Club, Chief Marketing Officer der ATP Tour und Vorsitzender der ATP World Tour Finals sowie Chief Executive des Al Jazira Sports Club in Abu Dhabi.

Anderton verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen bei der Umsetzung und Umsetzung von Geschäftsstrategien im Sport. Während seiner Zeit bei der ATP überprüfte er die Arbeit der Golfindustrie im Hinblick auf die wachsende Beteiligung an der Basis, um den Tennissport zu informieren. In jüngerer Zeit hat er seine eigenen Beratungsunternehmen geführt.

Golf war für Anderton auch ein lebenslanges Interesse, sowohl als Fan als auch als begeisterter Spieler - als Mitglied in Gullane mit Handicap 12.

(Quelle: R&A)

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf

Ähnliche Artikel