Ehrung

Langer 'hoch erfreut' über erneute Ehrung

Bernhard Langer wird von der Golf Writers Association of America zum Spieler des Jahres 2020 gewählt.

29. Januar 2021

Artikel teilen:

Die Golf Writers Association of America (GWAA) ist eine gemeinnützige Mitgliederorganisation und die einzige amerikanische Organisation, die sich der Förderung und kontinuierlichen Verbesserung des Golfjournalismus widmet. Bei der Jährlichen Wahl der Spieler des Jahres hatte auch ein Deutscher die Nase vorne. 

Bernhard Langer, der gerne als das alterslose Wunder bezeichnet wird, setzte sich bei der Wahl zum Senior Player of the Year 2020 gegen Ernie Els durch (41 zu 35,6 Prozent). Der 63-Jährige aus Anhausen bei Augsburg gewann die Charles Schwab Cup Saisonwertung, hatte 2020 einen Sieg und zwölf Top-10-Platzierungen auf der Champions Tour und schaffte den Cut beim Masters in Augusta, dem Major, das er schon zwei Mal gewinnen konnte. 

"Es ist eine große Ehre und wunderbare Anerkennung, zum GWAA Senior Player of the Year 2020 ernannt worden zu sein", sagte Langer. "Wenn Experten der Branche, wie die Golf Writers, für einen stimmen, bedeutet das so viel mehr und ich bin hoch erfreut, diese besondere Auszeichnung erneut zu erhalten."

Dustin Johnson und Sei Young Kim ebenfalls geeht

Dustin Johnson wurde zum Spieler des Jahres bei den Herren gewählt, und zwar in dominierender Weise mit mehr als 93 Prozent der Stimmen der GWAA-Mitglieder. Johnson gewann im November beim Masters sein zweites Major-Turnier, wobei er mit 20 Schlägen unter Par einen Turnierrekord aufstellte, und krönte damit ein Jahr mit vier Siegen, darunter auch seine erste FedEx-Cup-Championship. Der Weltranglistenerste wurde von der PGA Tour auch zum Spieler des Jahres gewählt. "Es ist eine große Ehre, erneut von der Golf Writers Association zum Spieler des Jahres gewählt zu werden", sagte Johnson in einem Statement. "Ich schätze meine vielen Freunde in den Medien und ihre Anerkennung für meine Leistung. Das bedeutet mir sehr viel."

Wie Johnson dominierte auch Kim ihre Kategorie mit 69 Prozent der Stimmen für den Womens POY. Kim gewann im Herbst ihr erstes Major-Turnier bei der KPMG Womens PGA Championship und fügte ihrer Trophäenliste einen Monat später einen Sieg bei der Pelican Womens Championship hinzu. Kim wurde zur LPGA-Spielerin des Jahres ernannt und beendete die Saison auf Platz zwei des Rolex Rankings. "Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, eine so wichtige Auszeichnung zu erhalten", sagte Kim. "Es ist ein tolles Gefühl, für meine Bemühungen und mein Engagement anerkannt zu werden. Das ist ein echter Ansporn, der mich ermutigt, meine harte Arbeit fortzusetzen."

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de I myGOLF

Ähnliche Artikel