European Tour

Kaymer Krimi-Zweiter

Martin Kaymer beendet das Andalucia Masters in Valderrama auf dem zweiten Platz.

06. September 2020

Artikel teilen:

Erneut fehlte nur ein klitzekleines Quäntchen. Beinahe hätte Martin Kaymer im Real Club Valderrama das Andalucia Masters gewinnen können, nachdem er bereits vergangenes Wochenende bei der UK Championship eine Hand an der Trophäe hatte und Dritter wurde.

Gleichauf lieferten er und sein Flight-Partner John Catlin sich in der letzten Führungsgruppe ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der geteilten Führung. Mal war der eine kurzzeitig einen Schlag vorne, mal der andere. Und nach einem Bogey vom 72. Loch wurde es ein zweiter Rang für den Deutschen bei insgesamt drei über Par nach einer 74er Finalrunde und der Pokal und Sieg gingen an den US-Amerikaner mit insgesamt zwei über und einer Schlussrunde von 75 Zählern.

Am vorletzten Loch hatte Kaymer im spanischen Sotogrande noch die Chance, aus etwas mehr als einem Meter einzulochen und mit einem Schlag Vorsprung als alleiniger Führender auf die 18 zu gehen. Der Ball wollte nicht fallen und kullerte links am Loch vorbei. Sein letzter Sieg bei der US Open in Pinehurst ist sechs Jahre und 156 Starts her.

Max Kieffer wurde mit einer 70er Finalrunde und einem Eagle von Loch 17 geteilter 17. und Marcel Schneider beendete das European-Tour-Event mit Birdies von den Löchern 16 und 18 auf dem geteilten 31. Platz.

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf

Spielt seit mehr als 30 Jahren Golf und schreibt seit guten 20 Jahren über Golf.

Ähnliche Artikel