Tops&Flops

Mexikaner und Schwedin auf dem Vormarsch - US-Duo stagniert

Carlos Ortiz und Frida Kinhult streben nach oben - Stillstand bei Howell III und Reavie.

10. November 2020

Artikel teilen:

Der Mexikaner Carlos Ortiz gesellt sich in die Top-100 zu Landsmann Abraham Ancer hinzu und Dustin Johnson unermauert seine Position als Weltranglistenerster vor dem Masters. Während Robert MacIntyre der erste European Tour-Titel gelingt und Bernd Ritthammer mit einer Top-Zehn-Platzierung die Trendwende schafft, tritt das US-Duo Charles Howell III und Chez Reavie derweil auf der Stelle. Bei den Damen gelingt der jungen Schwedin Frida Kinhult der erste Turniererfolg sowie der Hessin Laura Fünfstück ihr bestes Karriere-Ergebnis. Und bei Minjee Lee platzt endlich wieder der Knoten. /""

Zur Bildergalerie der Tops & Flops 2020 KW 45:

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, mit Trainerlizenzen im Fußball und Tennis stieß 2018 zum Golf.de-Redaktionsteam hinzu. Heimatclub: G&LC Gut Rieden in Starnberg.

Ähnliche Artikel