Olympische Spiele

Straka mit olympischem Rekord

Sepp Straka übernimmt bei den Sommerspielen in Tokio die Führung, Max Kieffer und Hurly Long bei Gewitterabbruch im Mittelfeld.

29. Juli 2021

Artikel teilen:

Vergangene Woche hatte Sepp Straka noch den Cut bei der 3M Open in Minnesota verpasst. Und am ersten Turniertag des Golf-Wettkampfs bei den Olympischen Spielen in Tokio stellte der junge Österreicher einen olympischen Rekord auf. 

Straka, der sechs Cuts bei seinen letzten sieben Turnieren verpasste, bevor er nach Japan reiste, schaffte eine bogeyfreie Runde von acht unter Par mit 63 Schlägen und übernahm damit die Clubhausführung an Tag eins des Herrengolfwettbewerbs.

Mit seinem Zwillingsbruder Sam am Bag, nutzte Straka die idealen Spielbedingungen und schrieb neun 3er auf seine Scorekarte auf dem East Course des Kasumigaseki Country Club in Saitama, etwa 50 Kilometer nordwestlich der Innenstadt von Tokio.

Strakas 63er Runde war die niedrigste, die bei den Olympischen Spielen gespielt wurde. Der US-Amerikaner Matt Kuchar und der Australier Marcus Fraser hatten bei den Spielen in Rio 2016, als der GolfSport zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrhundert wieder bei den Olympischen Spielen vertreten war, jeweils eine 63er Runde gespielt. Straka verpasste seinen Birdie-Versuch am letzten Loch, der den Rekord eingestellt hätte.

"Das ist etwas Besonderes", sagte Straka, als er erfuhr, dass er sich in die olympischen Geschichtsbücher gespielt hatte. Seine Runde war es auch. Straka hatte keine Fünf auf seiner Karte, als er den durch den nächtlichen Regen aufgeweichten East Course aufmischte und die unberührten Grüns beherrschte.

Straka sagte, dass er beim Putten zu technisch geworden sei, also vereinfachte er seine Routine, indem er seine Probeschwünge einschränkte und sich mehr auf sein Gefühl verließ. Es funktionierte. "Ich hatte in den letzten Wochen auf der PGA Tour nicht so gut gespielt, aber mein Putten war wirklich der Grund dafür. Ich habe einfach meine Routine beim Putten umgestellt - und es hat funktioniert", sagte er. "Es war einfach eine konstante Runde. Ich habe den Ball wirklich gut getroffen, mich nicht in Schwierigkeiten gebracht und der Putter war heute ziemlich heiß.

Kieffer und Long im Mittelfeld

Hinter dem Spitzenreiter teilen Thomas Pieters und Carlos Ortiz mit 65er Runden Rang zwei. Allerdings müssen 31 der insgesamt 60 Spieler ihre Runden noch beenden. Ein Gewitter zwang zum Abbruch. So teilt Hurly Long mit 70 Zählern und eins unter Par die 30. Position. Nach einem Bogey von Loch 1 wanderten zwei Birdies an den Löchern 3 und 15 auf seine Karte.

Bei Max Kieffer verlief der Auftakt ähnlich solide. Der European-Tour-Spieler schaffte an der Fünf sein erstes Birdie, gefolgt von einem Bogey an Loch 6 und einer weiteren Unterspielung an Loch 11. Auf seiner 13. Bahn wurde er wegen des Gewitters vom Platz geholt und teilt ebenfalls die 30. Position.

Ähnliche Artikel