Junior Solheim Cup

Europas Juniorinnen holen den Titel

Team Europa gewinnt Junior Solheim Cup erstmals auf US-amerikanischem Boden.

03. September 2021

Artikel teilen:

Die Juniorinnen aus dem Team Europa beim Junior Solheim Cup haben es den Damen kurz vor dem anstehenden Solheim Cup schon einmal gezeigt, wie ein Titelgewinn gelingt. Die Mannschaft um die beiden deutschen Golferinnen Paula Schulz-Hanßen und Helen Briem gewann im US-Bundesstaat Ohio auf dem Sylvania Golf & Country Club gegen das Team USA mit 13 zu 11, nachdem die Mannschaft am Finaltag in beeindruckender Manier einen zwischenzeizlichen Vierpunkte-Rückstand furios aufgeholt hatte. /

Das aus den besten U18-Mädchen Europas bestehende Team gewann unter der Führung von Kapitänin Annika Sörenstam erstmals seit 14 Jahren wieder einen Junior Solheim Cup und fuhr dabei den ersten europäischen Sieg auf US-amerikanischem Boden ein. "Diese Woche haben wir das Beste gesehen, was die Welt im Junior-Mädchengolf zu bieten hat, und es bringt mich zum Lächeln", sagte Sörenstam gegenüber der Ladies European Tour (LET).

Acht von zwölf Einzeln gewonnen

Eine wichtige Rolle beim Sieg der europäischen Juniorinnenmannschaft bei der elften Auflage des Wettbewerbs, der nur 15 Autominuten entfernt vom Austragungsort des am 4. September auf dem Inverness Club in Toledo startenden Solheim Cups stattfand, spielte auch das deutsche Duo. Sowohl Schulz-Hanßen als auch Briem steuerten in Sylvania jeweils zwei Siege zum Gesamterfolg bei.

Nach den ersten beiden Runden im Vierball (3 zu 3) und Vierer (1 zu 5) war das Team Europa mit einem 4-zu-8-Rückstand in den letzten Tag gestartet. Die 18-jährige Schulz-Hanßen läutete am Finaltag bei ihrer zweiten Junior Solheim Cup-Teilnahme mit dem Auftaktsieg gegen Catherine Rao die furiose Aufholjagd für ihre Mannschaft ein. Nachdem sieben Mitspielerinnen der gebürtigen Heidelbergerin vom GC St. Leon-Rot, darunter auch die 16-jährige Nürtingerin Briem vom Stuttgarter GC Solitude, ebenfalls erfolgreich waren und bei zwei weiteren Einzeln die Punkte geteilt wurden, stand der umjubelte Sieg der europäischen Juniorinnen fest. 

"Das war eine so großartige Erfahrung und ich bin so glücklich, dass ich zwei von drei Punkten für das Team Europa holen und mein Land vertreten konnte", sagte die tschechische Juniorin Denisa Vodickova unmittelbar nach ihrem Einzelsieg, der bei noch zwei anstehenden Duellen für die Vorentscheidung gesorgt hatte.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Ähnliche Artikel