PGA Tour Champions

Cejka und Langer geteilte Zweite

Alex Cejka und Bernhard Langer schnuppern bei der Pure Insurance Open am Sieg und K.J. Choi schreibt Geschichte.

27. September 2021

Artikel teilen:

Bei der Pure Insurance Open in Monterey Peninsula, Kalifornien, hatten gleich beide deutschen Champions die Chance auf den Titel. Alex Cejka und Bernhard Langer gingen als geteilte Zweite mit zwei Schlägen Rückstand auf den Führenden K.J. Choi in den Finaltag, konnten den Südkoreaner aber nicht an seinem ersten Titelgewinn auf der PGA Tour Champions hindern. Choi gelang auf den Front Nine bereits sechs Birdies und erspielte sich damit ein komfortables Polster, das er bis ins Ziel rettete, um als erster südkoreanischer Sieger der Tour in die Geschichte einzugehen. 

Langer unterschrieb wie der Sieger Choi eine 68 (-4) zum Abschluss und beendete damit zum vierten Mal in dieser Saison ein Turnier auf Rang zwei. Das Preisgeld in Höhe von knapp 180.000 US-Dollar war gleichbedeutend mit dem Sprung zurück an die Spitze des Charles Schwab Cup. Cejka - ebenfalls mit einer 68 - rückte dank des geteilten zweiten Rangs vor auf Platz zwölf im Saisonranking. Bei der Pure Insurance Open traf niemand so viele Grüns wie der zweifache Major-Sieger (46).

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg, schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.

Ähnliche Artikel