Training

Langer hilft bei Überschwingen

Bernhard Langer gibt Tipps gegen die Überrotation im Rückschwung.

04. September 2020

Artikel teilen:

Bernhard Langer spielt bald 50 Jahre Profi-Golf und kann nach wie vor mit den Besten mithalten. Insbesondere die Konstanz ist der Schlüssel zum Erfolg des Mitglieds der Hall of Fame und ehemaligen Weltranglistenersten. Mister Consistency dominiert die US PGA Tour Champions wie kein anderer. Auf die beiden Masters-Siege von 1985 und 1993 konnte er bis 2020 elf Senioren-Major-Titel folgen lassen. Nach wie vor arbeitet der in den USA lebende Deutsche hart an der Fitness und an seinem Schwung. 

Im Trainingsvideo "Langer fixes things" gibt er Tipps gegen die Überrotation im Rückschwung:

  • Das rechte Knie sollte als Anker für die untere Hälfte des Schwungs gesehen werden. 
  • Versuchen Sie, das rechte Knie im Kückschwung nicht zu bewegen.
  • Drehen Sie dann beim Rückschwung die linke Schulter gegen die rechte Seite bzw. das rechte Knie.
  • Wenn man sich eine Wand an der Außenseite des rechten Fußes vorstellt, sollte das rechte Knie dort stabil sein und die linke Schulter hinter den Ball drehen.
  • So kommen Sie von hinten durch den Ball und können das Gewicht von rechts nach links verlagern.

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf