Plätze

Der Serapong erstrahlt in neuem Glanz

Renovierung abgeschlossen: Der Sentosa Golf Club in Singapur präsentiert seinen neuen Meisterschaftsplatz.

21. Dezember 2020

Artikel teilen:

Der Sentosa Golf Club in Singapur hat seinen Meisterschaftsplatz "The Serapong" nach umfassenden Renovierungsarbeiten offiziell wiedereröffnet. Was ist neu? Vor allem die Bunker. Der Club hat bei den Umbauten 6000 Tonnen neuen Sand verwendet. Zudem wurden einige legendäre Spielbahnen des Platzes noch einmal aufgewertet - wie zum Beispiel Loch fünf mit Blick auf die Metropole Singapur und den Hafen. Neben den neuen Bunkern wurden weitere Platzverbesserungen vorgenommen. Die Fairways erhielten neues Gras und Entwässerungskanäle, die Grüns eine neue Bodenchemie und Profilstruktur.

Ebenso gaben die Verantwortlichen den Abschlag-Boxen eine neue Ausrichtung, was es dem Club möglich macht, die Abschläge auf Top-Niveau (drei Millimeter Schnitthöhe) zu halten und so die Qualität des Spielerlebnisses für Mitglieder und Gäste zu verbessern. Andrew Johnston, Projektleiter und Clubmanager, ist stolz: "Trotz der Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt, haben wir einen Weg gefunden, die Arbeiten abzuschließen. Dies war ein sehr aufregendes Projekt, das überfällig war, und wir sind zuversichtlich, dass die vorgenommenen Änderungen das Golferlebnis für unsere Mitglieder und Gäste nur verbessern werden."

Dominic Wall, Direktor der R&A für den asiatisch-pazifischen Raum erklärt: "Der renovierte Serapong sieht großartig aus und zeigt weiterhin, warum der Sentosa Golf Club einer der weltweit führenden GolfPlätze ist. Es ist fantastisch zu sehen, dass das Projekt während des gesamten Renovierungsprozesses weiterhin an der bahnbrechenden Nachhaltigkeits-Agenda des Clubs ausgerichtet war."

Der Serapong wurde 1982 eröffnet und kürzlich zum zweiten Mal in Folge bei den World Golf Awards im Oktober zum besten Golfplatz Singapurs gewählt. Die Anlage taucht immer wieder auf den Listen der schönsten Golfplätze der Welt auf. Der Serapong ist seit 2005 Gastgeber der Singapore Open. Die Ausgabe 2020 war eine der denkwürdigsten in der Geschichte, denn alle drei Olympiamedaillen-Gewinner von Rio 2016 (Justin Rose, Henrik Stenson und Matt Kuchar) waren dabei.

(Text/Fotos: Performance54)

Ähnliche Artikel