Reisetipp

Madeira macht's möglich

Sonne, Meer, Golf - Portugals Archipel ist zum wiederholten Mal "Europas führendes Inselziel".

19. November 2020

Artikel teilen:

Okay, die Pandemie hat den Reisesektor vorerst lahmgelegt, aber irgendwann wird es ja wohl wieder erlaubt sein, ein paar Tage Urlaub zu machen. Wer dann Sonne und Golf optimal miteinander kombinieren möchte, der sollte diese Destination unbedingt auf dem Radar haben: Madeira ist nämlich zum fünften Mal in Folge "Europas führendes Inselziel" im Rahmen der World Travel Awards 2020 geworden.

Das portugiesische Territorium im Atlantik hat in den vergangenen acht Jahren siebenmal die höchste Auszeichnung erhalten, da sein Ruf als perfekter Ort für Golfer - und zwar das ganze Jahr über - stetig wächst. Die nun jüngste Auszeichnung ist die Folge eines erfolgreichen Herbstes, in dem die Buchungszahlen für die drei 18-Löcher-Golfplätze auf Madeira weiter stetig nach oben gingen. Daher hat Discover Madeira, die Marke des Madeira Promotion Bureau, ein neues Video veröffentlicht, das einige der vielen Attraktionen des idyllischen Inselparadieses zeigt.

Madeira liegt etwa 1000 Kilometer vom europäischen Festland und nur 500 Kilometer vom afrikanischen Kontinent entfernt und bietet ein erstaunlich mildes Klima von 25 Grad Durchschnittstemperatur im Sommer bis 17 Grad im Winter sowie mäßiger Luftfeuchtigkeit. Dies macht es das ganze Jahr über zum perfekten Ort für eine Golfpause.

Madeira verfügt zudem über drei Golfplätze: Santo da Serra, Palheiro Golf und Porto Santo Golf, die sich auf der nahe gelegenen Insel Porto Santo befinden. Neben den Anlagen, die von Cabell B. Robinson, Robert Trent Jones Sr. und dem verstorbenen Severiano Ballesteros entworfen wurden, bietet Madeira eine Reihe herrlicher Ausblicke auf die Küste, hervorragende Gastronomie und Weine sowie mit Funchal eine lebhafte und historische Hauptstadt.

Madeira, auch als "Inseln des ewigen Frühlings" bekannt, hat nur 260.000 Einwohner. Auf dem gleichen Breitengrad wie Marokko hat der atlantische Archipel ein subtropisches Klima, einen reichen vulkanischen Boden und ein einzigartiges Ökosystem. Es ist einer der wenigen Orte auf dem Planeten, an denen Bananenbäume neben Weinbergen wachsen.

Thomas Kirmaier

Thomas Kirmaier
Freier Redakteur

Früher Eishockey, jetzt Golf. Arbeitet als freier Redakteur. Golferische Homebase: Bad Griesbach.

Ähnliche Artikel