Travel

Reise-Trends und Bedürfnisse von Urlaubern

Tourismus-Experten über die zukünftigen Reise-Trends und Bedürfnisse von Urlaubern in 2021.

05. März 2021

Artikel teilen:

Selten gab es für den internationalen Tourismus herausfordernde Zeiten als aktuell. Wie diverse Studien jedoch deutlich zeigen, ist die Reiselust der Menschen weiterhin groß, wenn nicht sogar größer als vor der Corona-Krise. Doch wie möchten Urlauber künftig reisen und welche Bedürfnisse haben Sie im Hinblick auf Reisen in 2021? Die Kommunikationsagentur Kaus Media Services präsentiert die Einschätzungen von Tourismusexperten aus aller Welt.

Reisende zieht es in die Natur

Das Arizona Office of Tourism vermutet, dass Reisende künftig einen Urlaub in der Natur mehr als früher schätzen werden. "Arizona ist immer eine hervorragende Wahl für Menschen, die gerne draußen sind, die Natur mit ihren Sehenswürdigkeiten genießen und die natürliche Diversität unseres Staates erleben möchten", sagt Debbie Johnson, Director des Arizona Office of Tourism.

Der Grand Canyon State lockt mit weitläufigen Nationalparks und beeindruckenden Landschaften im ganzen Bundesstaat, vom Lake Powell ganz im Norden über den Grand Canyon bis hin zur einzigartigen Sonora-Wüste im Süden – nur, um einige wenige Highlights zu nennen. "All unsere Naturlandschaften können auf unterschiedliche Art und Weise entdeckt werden – egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, auf Pferden oder mit dem Kayak. Ich gehe stark davon aus, dass der Trend der zunehmenden Anzahl an Natururlaubern im Laufe des Jahres weiter zunimmt", so Johnson weiter.

Natürlicher Abstand mit hohen Sicherheitsvorkehrungen 

Die Reiselust ist da, die Wahl des Reiseziels will jedoch gut überlegt sein. Die Malediven im Indischen Ozean haben allein aufgrund ihrer Geographie ein Alleinstellungsmerkmal in der aktuellen Zeit. Mit über 1.000 Inseln auf 26 Atolle verteilt sowie mit dem "Eine Insel, Ein Resort Konzept" sind die Malediven der Inbegriff von Urlaub mit dem entsprechenden Abstand.

"Seit der Wiedereröffnung der Grenzen Mitte Juli 2020, konnten wir wieder Touristen aus aller Welt bei uns willkommen heißen, sodass die Malediven in 2020 ganze 555.000 Besucher zählen konnten", erzählt Thoyyib Mohamed, Managing Director der Maldives Marketing & PR Corporation erfreut. "Strikte Regelungen und Sicherheitsvorkehrungen in jedem Schritt der Reise stellen sicher, dass für die Sicherheit der Besucher und der Einheimischen jederzeit gesorgt ist. Unsere Bemühungen wurden zudem im Herbst 2020 durch den World Travel and Tourism Council mit dem Safe Travels Zertifikat ausgezeichnet. Dadurch, dass jedes Resort auf einer eigenen Insel liegt, können sich Urlauber auf viel persönlichen Freiraum freuen. Reisende schätzen dies sehr, was sich auch in den Statistiken zeigt. So sind Deutschland, Österreich und die Schweiz weiterhin innerhalb unserer wichtigsten Quellmärkte. Wir gehen davon aus, dass diese Nachfrage nach genau dem Urlaubserlebnis, was die Malediven bieten können, bestehen bleibt", berichtet Thoyyib Mohamed.

Strandurlaub? Ja, aber anders als sonst

Schon immer gehören Sonnenziele mit schönen Stränden zu den beliebtesten Reisedestinationen überhaupt. In St. Pete/Clearwater an der Golfküste Floridas geht man davon aus, dass dies grundsätzlich weiterhin so bleibt, jedoch mit einer kleinen Änderung: "Ferien am Strand bleiben weiterhin die beliebteste Reiseform von Urlaubern aus aller Welt – insbesondere nach einigen langen Wintermonaten", so Leroy Bridges, Vice President Digital & Communications von Visit St. Pete/Clearwater.

"Sie können es kaum erwarten wieder all die wunderschönen Strände der Welt zu genießen, jedoch wird der persönliche Freiraum weiterhin eine große Rolle spielen. Anstatt vollgepackter Strände großer Resorts werden Reisende vermutlich weitläufige, naturbelassende Strände mit viel Platz für die individuellen Parteien vorziehen. In St. Pete/Clearwater können wir uns glücklich schätzen, dass wir über knapp 60 Kilometer an Stränden verfügen, inklusive eher abgelegene Strände. Hierzu zählen beispielsweise Caladesi Island oder Fort de Soto, welche in den vergangenen Jahren nach und nach mehr Urlauber für sich gewinnen konnten. Wir sind der Meinung, dass diese erneut eine beliebtere Location in St. Pete/Clearwater werden", erzählt Bridges.

Exklusive Aktivitäten und Luxus kombiniert 

In verschiedenen Analysen wird davon ausgegangen, dass sich das Luxusreisesegment mit am schnellsten wieder erholen wird. Rachel Sacco, President & CEO von Experience Scottsdale, ist einer ähnlichen Meinung, hebt eines jedoch hervor: "Reisende in diesem Segment suchen nach exklusiven Aktivitäten, welche sich bestenfalls nicht in Innenräumen abspielen. Scottsdale bietet sich als passende Destination an. Insbesondere die uns umgebende Sonora-Wüste bietet eine Vielzahl an genau solchen luxuriösen Erlebnissen an – etwas, was heutzutage nicht leicht zu finden ist."

Besonders in Scottsdale sind zudem die vielen hochkarätigen Resorts, welche ihrerseits sehr weitläufig sind und zahlreichen Aktivitäten locken. Beliebt sind unter anderem die zahlreichen wunderschön gelegenen Golfplätze, sodass 2021 ein gutes Jahr sein kann, um mit diesem besonderen Sport anzufangen. "Wir haben das ganze Jahr über Sonnenschein, sodass Scottsdale die Bedürfnisse von Reisenden perfekt erfüllt", so Rachel Sacco weiter. Mögliche Wunschaktivitäten von Reisenden sind unter anderem private Heißluftballonfahrten, private Golfkurse, Spa-Treatments in eigenen Spa-Pavillions oder geführte Touren in Kleinstgruppen durch die facettenreiche Natur Scottsdales.

Schnell erreichbare Alltagsflucht in die Sonne 

Insbesondere für kürzere Reisen, um etwas Sonne zu tanken, präferieren viele Urlauber eine Destination, welche sie unkompliziert erreichen können – möglichst ohne umzusteigen. Hier bietet sich das ELA Quality Resort Belek an, welches über den Flughafen Antalya ab den meisten Airports in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt erreichbar ist.

"Die Menschen können es kaum erwarten wieder reisen zu können. Aufgrund der aktuellen Situation sehnen sich Urlauber nach einem Trip an ein warmes und sonniges Ziel, wo die Anreise nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt", sagt Emre Tatar, Stellvertretender Hoteldirektor im ELA Quality Resort Belek. "Zudem achten Reisende darauf, dass das Hotel der Wahl strikte Sicherheits- und Hygienemaßnahmen beachtet, welche während des kompletten Aufenthaltes greifen – egal, ob an der Rezeption, am Strand, im Spa, im Zimmer oder in den Restaurants. Gleichzeitig darf darunter auch nicht das qualitativ hochwertige Urlaubserlebnis leiden."

(Quelle: Kaus Media;
Fotos: Boulders Resort & Spa Scottsdale; 
Joel Grimes Arizona Office of Tourism)

Redaktion myGOLF

Redaktion myGOLF

Ähnliche Artikel