ANZEIGE
Grundwissen

Schläger-Lexikon

Erläuterungen zu den wichtigsten Begriffen beim Thema Golfschläger im Überblick.

11. April 2022

Artikel teilen:

Spätestens bei einer Anschaffung von Schlägern sollten sich Golfer mit Fachbegriffen vertraut machen, die für das zentrale Spielgerät dieser Sportart entscheidend sind. Eine Übersicht zu den wichtigsten Begriffen für die Eigenschaften eines Golfschlägers. /

Schaft

Eine der ersten Fragen, die oftmals bei der Wahl von Golfschlägern auftaucht ist die Frage nach der Vorliebe eines Golfers bei der Eigenschaft des Schaftes. Diese Verbindung von Griff und Schlägerkopf besteht heutzutage meist entweder aus einer der beiden Materialien Graphite oder Stahl. 

Flex

Der Flex beschreibt die Steifigkeit eines Schlägers. Die Wahl hängt schwerpunktmäßig davon ab, wie schnell man einen Schläger schwingt. Je schneller ein Spieler den Schläger beschleunigt, desto steifere Schläger bieten sich an. Die Bezeichnungen für den Flex können im Bereich Ladies (L) liegen oder aber mit Regular (R) oder Extra Stiff (XS) bezeichnet sein.

Griff

Das ist die Verbindung zwischen den Händen des Golfers und dem Schläger. Bei der Auswahl kann man bei den Gummimischungen nicht nur aus einer breiten Farbpalette auswählen, sondern auch der Querschnitt sollte je nach Größe der Hände bei der Wahl berücksichtigt werden.

photo by Photo Love/Shutterstock.com

Lie

Bei der Anpassung des Schlägers an den jeweiligen Golfer, dem sogenannten "Fitting", spielt dieser in Grad gemessene Wert zwischen Schaft und Schlägersohle eine entscheidende Rolle. Denn je nach Körpergröße und Armlänge können ganz unterschiedliche Winkel beim Lie maßgeblich sein.

Loft

Der Neigungswinkel des Schlägerblatts wird als Loft bezeichnet. Je größer der Loft, desto höher und kürzer werden Golfbälle geschlagen. Im Vergleich zum Putter mit dem niedrigsten Loft besitzt das Lob Wedge mit einem Winkel von 60 Grad den höchsten Wert.

photo by GraphicsRF.com/Shutterstock,com

Hosel

Das Golf-Hosel dient als Verbindung zwischen Schaft und Schlägerkopf und kann inzwischen bei vielen Hölzern individuell verstellt werden.

Grooves

Für den Spin bei einem Schlag sind die Rillen auf der Schlagfläche ("Grooves") verantwortlich. Ausmaß und Form unterliegen speziellen Regelungen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den JW-Player zu laden!

Wir verwenden den JW-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE