ANZEIGE
Special Olympics

Generalprobe für die Weltspiele

Bei den Nationalen Spielen 2022 der Special Olympics in Berlin spielen rund 40 deutsche Golfer in verschiedenen Wettbewerbskategorien um die Qualifikation für die Weltspiele 2023.

19. Juni 2022

Artikel teilen:

Vom 20. bis 23. Juni 2022 findet im Golf Club Bad Saarow die Generalprobe für die am gleichen Ort ausgetragenen Weltspiele der Special Olympics 2023 statt. Die viertägige Veranstaltung bei den Nationalen Spielen, die in unterschiedlichen Klassen durchgeführt wird, ist insbesondere für die deutschen Athleten ein besonderes Highlight. So auch für die rund 40 deutschen Golfer, die ein Heimspiel genießen und vor vielen Freunden und Familienmitgliedern abschlagen. /

Zu den deutschen Top-Athleten gehört unter anderem Paul Kögler. Der 23-jährige Unterschleißheimer spielt im Wettbewerb Level 4 mit, bei dem drei Neun-Löcher-Runden absolviert werden. Der Oberbayer, der bereits 2019 bei den Weltspielen in Abu Dhabi ebenso wie sein ebenfalls in Bad Saarow antretender Teamkollege Christophe Schuler an Bord war und damals einen vierten Platz belegte, freut sich auf die anstehenden Wettbewerbe. Der im Golfpark München Aschheim in der Inklusionsgolf-Gruppe "Handicap Stars" um Trainerin Liz Höhn spielende Kögler freut sich auf die Herausforderungen auf dem Arnold Palmer Kurs. Hier möchte Kögler vor allem seinen Paradeschlag demonstrieren: den Drive. "Der Platz ist sehr gut und ist schön weit", sagt Kögler.

Christophe Schuler (li.) und Paul Kögler (re.) 2021 beim Trainingscamp in Bad Saarow (photo by Schuler)

Auf den Spuren von "Tiger"

Eine Steigerung gegenüber Abu Dhabi oder zu seinen zweiten und dritten Plätzen bei Vorbereitungsturnieren in Paderborn und Bielefeld würde Kögler freuen. Allerdings macht sich der lebensfrohe Münchner keinen Druck, den in seiner Trophäensammlung noch fehlenden ersten Platz unbedingt bei den Nationalen Spielen erreichen zu müssen. Dass sein großes Vorbild Tiger Woods zuletzt kein Turnier mehr gewann, liefert Kögler jedenfalls eine zusätzliche Motivation. Er möchte bei den Spielen vor den Toren der deutschen Hauptstadt auf den Spuren des 15maligen Major-Champions wandeln. "Ich mache dafür jetzt den Tiger", sagt die Stimmungskanone in der deutschen Mannschaft.

Kögler und seine Mannschaftskollegen messen sich in Brandenburg in unterschiedlichen Wettbewerben. Während die Athleten beim Geschicklichkeitsparcours (Level 1) beim Putten, Chippen, Pitchen und Abschlagen mit Holz und Eisen Punkte sammeln, um sich mit einer bestimmte Gesamtpunktzahl für ein anderes Level zu qualifizieren, geht es in Level 4 um einen Wettbewerb über vier Neun-Löcher-Runden. Level 3 sieht einen Team- und in Level 5 einen Individual-Wettbewerb über 18 Löcher vor.

Pressekonferenz zum Auftakt der Nationalen Spiele (photo by Special Olympics)

Weltspiele-Qualifikation

Die jeweils besten Athleten dieser Wettbewerbe können dann für die Weltspiele 2023 für das deutsche Team bei den Weltspielen 2023 in Berlin nominiert werden. Wer zum Favoritenkreis gehören könnte, vermag Nationaltrainer Bradley Kerr nur schwer abzuschätzen. Es gäbe derzeit einige gut aufgelegte Spieler wie den 28-jährigen Matthias Lenzmeier aus dem nordrhein-westfälischen Salzkotten (Level 5), so Kerr.

Erfolge seien laut dem Headcoach aber ebenso wie bei anderen Wettbewerben ohnehin nicht das alles entscheidende Kriterium bei den Nationalen Spielen 2022 in Berlin, wie auch Kögler bestätigt. "Mitmachen ist alles", sagt er, und fügt zuversichtlich an. "Ich werde das schon schaffen."

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg



Ähnliche Artikel

ANZEIGE