ANZEIGE
Regel: Ball im Laub

Listiger Laubhaufen

Fliegt der Ball in Blätterlaub, gibt es je nach Situation und örtlichen Bestimmungen klare Regelungen zur Spielfortsetzung.

24. Oktober 2022

Artikel teilen:

Gerade im Herbst sind Ansammlungen von Blättern auf Golfanlagen, sei es in einer Fläche abseits des Fairways oder in Form von aufgehäuften Laubhaufen, keine Seltenheit. Was jedoch tun, wenn ein Ball nach einem Schlag einmal unter einer Blätterdecke verschwindet? Begriffe wie "ungewöhnliche Platzverhältnisse", "straflose Erleichterung" oder "loses Hindernis" wirbeln in diesem Zusammenhang im einen oder anderen Flight schon einmal durch die Luft. /

Doch nicht alle diese Begrifflichkeiten sind in dieser Situation tatsächlich mit dem Regelwerk verknüpft. Sie finden in diesem Zusammenhang nicht immer eine korrekte Anwendung, teils ist die Zuhilfenahme dieser Regelbereiche schlichtweg falsch. Auf dem Boden liegende Blätter von Bäumen gehören prinzipiell zwar schon zu den losen Hindernissen, ja. Diese nicht befestigten und natürlichen Objekte dürfen demnach gemäß 15.1 selbstverständlich in den meisten Fällen entfernt werden, wenn sie das Spiel stören. Beim Entfernen muss zudem darauf geachtet werden, dass der Ball nicht bewegt wird, ansonsten können Strafen drohen.

Nicht automatisch ungewöhnliche Platzverhältnisse

Blätter zählen allerdings im Vergleich zu beispielsweise Tierlöchern, einem Boden in Reparatur, unbeweglichen Hindernissen oder temporärem Wasser nämlich laut Regel 16.1 nicht zu den ungewöhnlichen Platzverhältnissen. Somit kann man auch per se nach dieser Regel keine straflose Erleichterung im Umkreis des Blätterteppichs für sich beanspruchen, wie das nach dieser Regelung ansonsten der Fall wäre.

Soweit so gut. Aber was passiert, wenn der Ball im Meer an Blättern oder in einem Laubhaufen gemäß den Regeln nicht mehr auffindbar ist? Unabhängig vom Ort auf dem Platz, findet hier ganz normal die Regel 18.2 eine Anwendung, wonach der Ball nach einer Suche von drei Minuten generell als verloren gilt. Hierbei muss folgerichtig an der Stelle des vorausgegangenen Schlages mit einem Strafschlag weitergespielt werden.

Golfball im Laub (photo by Christopher Dodge / Shutterstock.com)

Schlupfloch bei lokaler Regelung

Allerdings gibt es für Golfer noch eine Möglichkeit, um tatsächlich in solch einer Situation glimpflich ohne Strafe davonzukommen. Nämlich genau dann, wenn diese Situation explizit in den von einem Turnierkommitee oder Golfanlage formulierten lokalen Regeln zu finden ist. Diese meist zusätzlich auf Rückseiten von Scorekarten gekennzeichneten Sonderregeln beinhalten gelegentlich derartige Formulierungen.

Hierzu heißt es: "Zu bestimmten Zeiten des Jahres können Haufen loser Hindernisse wie Blätter, Samen oder Eicheln es einem Spieler erschweren, seinen Ball zu finden oder zu spielen. Ein Ausschuss kann beschließen, solche Haufen loser Hindernisse im allgemeinen Bereich oder in einem Bunker als Boden in Reparatur zu behandeln, von der aus nach Regel 16.1 eine straflose Erleichterung zulässig ist."

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den JW-Player zu laden!

Wir verwenden den JW-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE