ANZEIGE
Sportfilm

King Richard

Der bei der jüngsten Oscar-Verleihung mehrfach preisgekrönte Film über den Vater der beiden Williams-Tennisschwestern beleuchtet mit dem Golfsport vergleichbare Profisport-Karrieren.

07. April 2022

Artikel teilen:

Über den neuen Sportfilm "King Richard" mit US-Schauspieler Will Smith lässt sich mit Recht sagen: Der mehrfach mit einem Oscar ausgezeichnete Film ist eigentlich kein reiner Tennisfilm, sondern ein Film, der Parallelen zu Golfprofi-Karrieren aufweist. Der Film über den von Smith verkörperten Vater der beiden im Tennissport sehr erfolgreichen Schwestern Serena und Venus Williams handelt über Familie, über Glaube sowie über Liebe und Triumph."Ein emotionales Highlight" titelte die New York Times. Eine Bezeichnung, die für sportbegeisterte Zuschauer wie im Golf durchaus zutrifft. /

Mit "King Richard" kehrt Smith nach seinen Erfolgen in "Das Streben nach Glück" und "Ali" wieder zurück zum großen Drama. Unter der Regie von Reinaldo Marcus Green ("Monsters and Men") übernahm er bei "King Richard" nicht nur die Rolle des Richard Williams, sondern ist mit seiner Firma Westbrook auch Produzent. Saniyya Sidney ("Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen") übernimmt die Rolle der Venus Williams, Demi Singleton ("Godfather of Harlem") spielt ihre jüngere Schwester Serena, die ebenfalls wie ihre Schwester einst Nummer eins der Tennisweltrangliste war.

Will Smith als

Sechs Oscar-Nominierungen

Als Williams‘ Frau und Mutter der beiden ist Aunjanue Ellis (Beale Street) zu sehen. Tony Goldwyn (Die Bestimmung – The Divergent) verkörpert den ersten Coach Paul Cohen. Jon Bernthal (Le Mans 66 – Gegen jede Chance) verkörpert den legendären Tennistrainer Rick Macci. Das Drehbuch stammt von Zach Baylin und beruht auf Richard Williams‘ Autobiografie "Black and White".

Für seine Performance in "King Richard" wurde Smith unter anderem mit dem Screen Actors Guild Award, dem Golden Globe Award sowie dem Oscar als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet. Der Film wurde mit sechs Oscar-Nominierungen geehrt. Der seit Februar 2022 in den deutschen Kinos laufende Film ist ab 19. Mai 2022 auch als DVD, Blu-ray und 4K ULTRA HD erhältlich und digital bereits ab 10. Mai 2022 verfügbar.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg



Ähnliche Artikel

ANZEIGE