Pro Golf Tour

Sechs Länder in sechs Monaten

Die Pro Golf Tour präsentiert den Turnierkalender 2021 mit den ersten 14 Turnieren.

18. Februar 2021

Artikel teilen:

Ägypten und Österreich, Tschechien, Polen, Deutschland und die Niederlande: Das sind die Stationen der Pro Golf Tour 2021 mit aktuell 14 Ranglistenturnieren im Saisonkalender. Zwischen 13. April und 6. Oktober spielen die Akteure der Pro Golf Tour um insgesamt über 450.000 Euro Preisgeld und den Aufstieg zur Challenge Tour 2022.

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt die Pro Golf Tour auch im Jahr 2021 und sorgt für einen vergleichsweise späten Saisonstart. Vom 13. bis 15. April geht es bei der Red Sea Egyptian Classic im Ain Sokhna Golf Club um die erste Siegertrophäe und die ersten Ranglistenpunkte des Jahres; vom 18. bis 20. April steht dann an selber Stelle die Red Sea Ain Sokhna Classic auf dem Programm. Beide Turniere sind mit jeweils 30.000 Euro Preisgeld dotiert, und die Mitglieder der Pro Golf Tour können hier den Grundstein für eine Sportlich erfolgreiche Turniersaison 2021 legen.

Deren Fortsetzung findet Ende April in Österreich statt, wenn die Spieler vom 28. bis 30. April bei der Haugschlag NÖ Open by perfect eagle im niederösterreichischen Waldviertel an den Abschlag gehen. Resort-Inhaber Hans Geist und sein Team begrüßen die Professionals wieder zum Europa-Auftakt der Pro Golf Tour. Der wird vom 7. bis 9. Mai mit der EXTEC Trophy in Tschechien fortgesetzt, wo 54 Zählspiel-Löcher im beliebten Ypsilon Golf Resort Liberec angesetzt sind. Nach 14-tägiger Pause steht anschließend eine Doppel-Premiere auf dem Programm – und die Rückkehr nach Ägypten: Mit der NewGiza Pyramids Challenge (27. bis 29. Mai) und der Dreamland Pyramids Classic (1. bis 3. Juni) stehen erstmals zwei Turniere vor den Toren von Kairo auf dem Terminplan der Pro Golf Tour. Geschäftsführer Peter Zäh: "Wir sind sehr glücklich darüber, zwei weitere Turniere in Ägypten spielen und unseren Mitgliedern eine insgesamt sehr abwechslungsreiche Saison anbieten zu können." Beide Golfplätze gelten als hervorragende Anlagen, die das ganze Können der Spieler fordern werden.

Mit der Leipziger Golf Open (21. bis 23. Juni), der Gradi Polish Open by Emeralld (30. Juni bis 2. Juli), dem Karolinka Golf Park Matchplay (5. bis 8. Juli) in Polen, der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten in Österreich (20. bis 22. Juni), der Starnberg Open (16. bis 18. August), der ALTEPRO Trophy in Tschechien (27. bis 29. August) und schließlich der Coevorden Gelpenberg Open in den Niederlanden (2. bis 4. September) erwartet die Spieler in den Sommermonaten ein sehr dichter Termin- und Turnierkalender. In der Saison 2020 bereits fest eingeplant, musste die Premiere der Coevorden Gelpenberg Open im Drentse Golfclub De Gelpenberg im niederländischen Aalden im letzten Jahr kurzfristig abgesagt werden . auch sie fiel Corona zum Opfer. Umso mehr freuen sich Club-Präsident Marcel Kocks und sein Team darauf, wenn die Professionals nun im Spätsommer auf dem Championship-Platz des 1970 gegründeten Clubs gastieren.

Mit den beiden neuen Turnieren in Ägypten, dem Matchplay-Format im Karolinka Park in Polen und der Coevorden Gelpenberg Open stehen 2021 vier Turnier-Premieren auf dem Programm. Zudem feiern die Tour und das Castanea Golf Resort ein rundes Jubiläum: Zum bereits 10. Mal gastiert die Pro Golf Tour in diesem Jahr in Adendorf, wo es vom 4. bis 6. Oktober darum geht, den Gesamtsieger der Saison 2021 und die fünf Aufsteiger zur European Challenge Tour zu ermitteln. Und: Das Resort hat den Vertrag mit der Pro Golf Tour vorzeitig verlängert und ist bis mindestens 2023 Gastgeber der Castanea Resort Championship, bei der auch in diesem Jahr das Rekord-Preisgeld von 50.000 Euro ausgeschüttet wird. Um die zweithöchste Börse des Jahres geht es übrigens bei der Leipziger Golf Open, die nach der Corona-Zwangspause im letzten Jahr ebenfalls wieder zum Turnier-Portfolio gehört und mit 45.000 Euro dotiert ist. Eine ebenso spannende wie abwechslungsreiche Saison 2021 ist somit garantiert.

Was in diesem Jahr fehlt auf dem Kalender der Pro Golf Tour: Marokko. Pandemie-bedingt ist aktuell keine Zusage für ein Turnier im Land des langjährigen Tour-Partners möglich, es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass der Turnierplan 2021 noch durch das eine oder andere Turnier ergänzt wird. Weitere Informationen zur Pro Golf Tour und zur Saison 2021 sind auf der Tour-Website abrufbar unter: www.progolftour.de

(Quelle: PGA of Germany)

Ähnliche Artikel