Sport

Caddie-Wechsel bei Major-Champions

Justin Thomas und Bubba Watson melden überraschende Caddie-Wechsel.

01. Oktober 2021

Artikel teilen:

Das Caddie-Wechselspielchen bei den Top-Stars hat in den jüngsten Tagen an Fahrt aufgenommen. Auf der Suche nach neuem Personal an der Tasche haben zwei US-amerikanische Top-Stars überraschende Meldungen verbreitet. /

An vorderster Stelle gab der ehemalige Weltranglistenerste Justin Thomas seinen Wechsel sowie die damit verbundene Trennung von seinem langjährigen Caddie Jimmy Johnson bekannt. Der PGA-Championship-Titelträger von 2017 hat sich dabei einen alten Bekannten zurück ins Boot geholt. Jim "Bones" Mackay wird nach vier Jahren als Reporter wieder zu seiner ursprünglichen Karriere als Caddie zurückkehren und an der Seite von Thomas arbeiten. Mackay hatte 25 Jahre als Caddie von Phil Mickelson verbracht, bevor er 2017 als Reporter zu NBC Sports / Golf Channel wechselte. Zwischenzeitlich war der 56-jährige US-Amerikaner zwei Mal aushilfsweise bei Thomas als Caddie eingestiegen, als Johnson verletzt war.

Trennung von langjährigen Wegbegleitern

"Es war ein unglaublicher Anruf und ich sagte ja", schilderte Mackay gegenüber Golf Channel den Moment seiner Zusage für seinen neuen Job in altgewohnter Rolle. Thomas hatte seit seiner Rookie-Saison 2015 mit Johnson zusammengearbeitet und fuhr mit ihm an der Tasche 14 PGA-Tour-Titel ein.

Auch ein weiterer Major-Champion hat fast zeitgleich eine überraschende Caddie-Personalie verkündet. Unmittelbar nachdem die Nachricht von Thomas bekannt wurde, vermeldete Bubba Watson auf seinem Twitter-Account die Trennung von seinem langjährigen Caddie Ted Scott. "Nach 15 unglaublichen gemeinsamen Jahren haben Teddy und ich beschlossen, unsere Partnerschaft auf dem Platz zu beenden. Wir sind kürzlich nach einigen tiefen Gesprächen zu dieser Entscheidung gekommen. Teddy verdient mehr Anerkennung, als sich irgendjemand für unseren Erfolg auf dem Golfplatz vorstellen kann, aber ich bin genauso dankbar für seine Freundschaft und die Art und Weise, wie er mir geholfen hat, als Person zu wachsen", schrieb der 42-jährige Masters-Champion von 2012 und 2014. Ein Nachfolger für Scott gab Watson offiziell noch nicht bekannt.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Ähnliche Artikel