Basics

Kaymer zeigt den Fade

Martin Kaymer trifft das Golf&ich-Duo und spricht über bevorzugte Flugkurven.

04. September 2020

Artikel teilen:

Martin Kaymer ist TaylorMade-Vertragsspieler und auch das Golf&ich-Duo wird von der Edelschmiede aus Carlsbad, Kalifornien, unterstützt. Dieser Umstand verschaffte Oliver Sequenz und James Taylor die Ehre, mit der ehemaligen Nummer eins der Welt über den Fade zu sprechen.

Der zweimalige Major-Sieger sagt: "Finden Sie heraus, welcher Schlag für Sie der natürliche Schlag ist. Ob es der Fade oder der Draw ist." Denn jeder Spieler ist anders. Für Kaymer ist die leichte Links-Rechts-Kurve (Fade) "der sichere Schlag". Er bezeichnet ihn als "Fairway-Finder". "Wenn ich unter Druck gerate, nehme ich mit dem Fade meistens die großen Gefahren aus dem Spiel." 

"Amateure versuchen immer, die zwei schwersten Schläge zu spielen", sagt Kaymer und meint damit "entweder den Draw oder den geraden". Es gibt elf Flugkurven, "und von den elf Flugkurven sind das die beiden schwersten". Der erfahrene Profi findet, man sollte den Schlag für sich finden, "der für einen das Golfspielen einfacher und spielbarer macht". Bleiben Sie realistisch und "bewegen Sie sich in Ihrem Feld", rät Kaymer weiter.

Tipp: Für den Fade richtet sich Martin Kaymer auf die Bäume aus, die links vom Fairway etwa fünf Meter im Semi-Rough stehen.

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf

Ähnliche Artikel