Training

Trainingseinheit strukturieren

Top-Amateur Dr. Claudio Consul teilt seine Erkenntnisse, wie sich sinnvoll trainieren lässt.

04. September 2020

Artikel teilen:

"Der Trainingserfolg vom stundenlangen Bälle schlagen im Sekundentakt ist sehr überschaubar und geht gegen Null, wenn man dabei kein Ziel verfolgt", versichert Dr. Claudio Consul im Interview, das in Zusammenarbeit mit Golfstun.de zur Kursreihe "Geheimnis erfolgreicher Golfer" entanden ist.

Der ehemalige Deutsche Meister, Vize-Europameister und Top-60-Spieler der Amateur-Weltrangliste rät auf der Clubterrasse des Golfpark Schloss Wilkendorf: "Strukturieren Sie deshalb Ihre Trainingseinheiten. Diese müssen gar nicht lang sein. 45 bis 60 Minuten sind ideal, um gezielt am Golfspiel zu arbeiten." Im folgenden Video berichtet der erfolgreiche Geschäftsführer, wie eine typische Trainingseinheit bei ihm aussieht.

Ansätze für die Trainingseinheit:

  • Immer warmmachen (ca. 10 min)
  • An der Technik arbeiten (ca. 15 min); mit hoher Wiederholungszahl am Gefühl arbeiten und den Tagesschwung finden.
  • Einzelsituationen trainieren (ca. 20 min), indem einzelne Ziele angespielt werden.
  • Am Ende dieselbe Zeit (ca. 20-30 min) das kurze Spiel trainieren.
Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf

Ähnliche Artikel