ANZEIGE
Putten

Die Basics beim Putten

Felix Lubenau zeigt die Grundlagen des Puttens.

04. September 2020

Artikel teilen:

"Beim Putten zählt schlicht und einfach die Wiederholbarkeit der Bewegung", versichert Ihnen Felix Lubenau, Headpro der Schuster & Lubenau Academies. Es gibt einige Parameter, die helfen, einen wiederholbaren Putt-Stroke zu erlernen.

Achten Sie auf folgende Punkte in Ihrem Set-up:

  • Paralleles Ausrichten der Füße, Knie, Hüfte und Schultern.
  • Das linke Auge (für Rechtshänder) sollte über dem Ball sein. Daher ist der Ball in der Ansprechhaltung eher beim linken Fuß und nicht in der Mitte des Stands.
  • Testen kann man das wie folgt: Einen zweiten Ball an das linke Auge halten und fallen lassen. Wenn er den Ball am Boden trifft, stimmt die Ansprechposition.
  • Der Nacken sollte im Set-up nahezu parallel über dem Boden sein. Test: Putter in dieser Ansprechhaltung auf den Rücken legen. Er sollte nicht herunterrutschen.

Mit diesen einfachen Regeln können Sie die Wiederholbarkeit Ihrer Putt-Bewegung deutlich verbessern.

Viel Spaß beim Üben wünschen Tino Schuster und Felix Lubenau!

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Freier Redakteur



Ähnliche Artikel

ANZEIGE