ANZEIGE
Plätze

Neue US-Golfplatz-Projekte

Adventure Golf im Ex-Woods-Club, Renovierung im Tuxedo Club, Major-Champion-Kooperation mit Jack Nicklaus und Leadbetter-Akademie-Umzug: Vier aktuelle US-Golfplatzprojekte im Überblick.

23. März 2022

Artikel teilen:

In den USA laufen derzeit einige Golfplatz-Projekte auf Hochtouren und sind teilweise schon fertiggestellt. Dazu gehört das Projekt des privaten Tuxedo Club nördlich von New York City, der eine Renovierung seines von Robert Trent Jones Sr. entworfenen Golfplatzes gestartet hat. Rees Jones, Sohn von Jones Sr., sowie Bryce Swanson verantworten die bis Mai 2022 vollendete Umgestaltung des 1886 gegründeten Clubs. /""

Laut einer Veröffentlichung im US-Medium golfweek soll Jones jr. bei seiner Umgestaltung beabsichtigen, den Platz "zurück in die Zukunft" zu bringen. Fairway- und Greenside-Bunker sollen dabei im ursprünglichen Stil seines Vaters neu positioniert, erfunden und renoviert werden. Das Modernisierungs-Projekt sieht die Schaffung eines neuen Kurzspiel-Übungsplatzes vor. Ein neues neuntes Loch und die Neubegrünung aller notwendigen Grüns sollen ebenfalls realisiert werden.

Adventure Golf im Ex-Woods-Club

Die Cabot-Gruppe, die den ehemaligen World Woods Golf Club in West-Zentralflorida mit der Absicht einer Generalüberholung erworben hat, wird die beiden 18-Löcher-Golfkurse Pine Barrens und Rolling Oaks modernisieren. Kyle Franz wird Pine Barrens überarbeiten und Keith Rhebb sowie Riley Johns werden die Neugestaltung von Rolling Oaks leiten. Die Aufgabe, dem Übungsgelände neues Leben einzuhauchen sowie zwei neue Neun-Löcher-Plätze zu bauen, soll demnach dem Designer Mike Nuzzo übertragen worden sein.

Obwohl das Routing ähnlich der bereits existierenden Plätze bleiben soll, "wird es sich wie ein komplett neuer Golfplatz anfühlen", sagte Franz gegenüber dem US-Medium Golf Digest. "Grüns und Abschläge werden verschoben und alle anderen Puzzleteile werden wirklich neu konfiguriert. Es wird Adventure Golf."

 

 

Major-Champion in Palm Beach

Der 28-jährige US-Golfprofi Justin Thomas begibt sich auf das für ihn neue Terrain des Golplatzdesign. Der ehemalige Weltranglistenerste und PGA-Championship-Sieger von 2017 hat zuletzt eine Zusammenarbeit mit Jack Nicklaus in der Nähe einer Wohnsiedlung in Palm Beach Gardens im US-Budesstaat Florida angekündigt. An dieser Stelle wurde ein 400 Hektar großes Grundstück vom Schweizer Entwickler Dominik Senn erworben. Dort soll auch die erste Golfanlage, die seit etwa zwei Jahrzehnten in Palm Beach County gebaut wurde, enststehen. Mit einer Fertigstellung des Kurses wird von behördlicher Seite mit Ende 2023 gerechnet.

Zu den Plänen gehören auch ein Neun-Löcher-Platz mit umfangreichen Übungseinrichtungen sowie 218 Häusern und dem Jack Nicklaus Signature Golf Course. "Meine Golfplatz-Design-Bemühungen mit jemandem wie Jack Nicklaus zu beginnen, ist ein wahrgewordener Traum", sagte Thomas gegenüber Golf Digest. "Es ist eine absolute Ehre, mit einer der Ikonen des Sports zusammenzuarbeiten, nicht nur als Spieler, sondern auch als innovativer Golfplatzdesigner. Ich habe als Kind angefangen, Golflöcher auf Servietten zu zeichnen, also ist das etwas, was ich schon lange tun wollte. Die Möglichkeit, mit Dominik Senn, einem wahren Visionär, sowie Herrn Nicklaus zusammenzuarbeiten, machte dies zur perfekten Gelegenheit."

Akademie-Umzug

Gemäß eines Berichtes von golfweek soll der Hauptsitz der Leadbetter Golf Academy im ChampionsGate Golf Club in Davenport im US-Bundesstaat Florida seinen Umzug planen, um bis August eine neue Residenz im Reunion Resort wenige Kilometer weiter östlich einzurichten. Die Leadbetter Golf Academy wurde 2018 von Golfzon übernommen, einem für seine Indoor-Golfsimulatoren bekannten südkoreanischen Unternehmen. Golfzon Leadbetter betreibt 38 Akademien in 15 Ländern. Die Leadbetter Academy wurde 1983 von Ausbilder David Leadbetter gegründet, der mit zahlreichen Tour-Profis und Major-Champions wie Nick Faldo zusammengearbeitet hat.

Das Reunion Resort beherbergt drei Golfplätze, die von Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Tom Watson entworfen wurden. Es ist die ehemalige Heimat der ANNIKA Academy, die 2016 geschlossen wurde. Kingwood International Resorts kaufte Reunion im Jahr 2019.

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE