Reisetipps

Drei Plätze, drei Hotels

Golf.de hat das Triple für Abu Dhabi, denn jetzt beginnt die perfekte Reisezeit.

04. September 2020

Artikel teilen:

Raus aus dem kalt-nassen Winter, rein ins sonnige Golfvergnügen bei besten Temperaturen. Wer noch vor oder nach den kühleren Tagen bei uns in wärmere Gefilde möchte, der ist in Abu Dhabi goldrichtig. Abu Dhabi City ist gleichzeitig die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und des gleichnamigen Emirats.

Die Stadt liegt auf einer Insel im Persischen Golf vor der Westküste des Landes und ist durch die Mussafah- und die Al-Maqtaa-Brücke mit dem Festland verbunden. Der Flughafen liegt rund 30 Kilometer östlich der City, gut sechs bzw. sieben Flugstunden aus Deutschland. Das Emirat gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Golfer. Golf.de bietet im Folgenden das "Abu-Dhabi-Trio" – drei Golfplätze, drei Hotels, drei Reiseanbieter.

Golfplätze

Golf in Abu Dhabi ist für Mitteleuropäer vor allem in den Monaten zwischen November und April ideal. Die Durchschnittstemperaturen bewegen sich zwischen 20 und 30 Grad; zusätzlich ist in jener Zeit, wenn hierzulande Schnee und Eis die Fairways bedecken, mit rund neun Sonnenstunden zu rechnen. Heißt: perfekte Bedingungen – den ganzen Tag.

Der vielleicht exklusivste Golfplatz in Abu Dhabi ist die 27-Löcher-Anlage des Abu Dhabi National, Austragungsort der HSBC Championship. In Form eines Falken mit ausgebreiteten Schwingen erkennt man das Clubhaus bereits vom anderen Ende des Platzes über die Seen hinweg. Strategisch platzierte Bunker und großzügig angelegte Grüns machen den Kurs zu einer harten, aber fairen Herausforderung. Highlight: Nightgolf. Flutlicht macht's möglich.

Ebenfalls spektakulär: der Saadiyat Beach Course. Die von Gary Player gestaltete Anlage wurde am 1. März 2010 eröffnet und überzeugt durch außergewöhnliches Design. Der Platz (Par 72) ist mit seinen 7118 Metern durchaus ein Brett. Vorsicht: Die Bunker sind teils riesengroß!

Um das Golfplatz-Trio zu vervollständigen, gibt es noch den Yas Links, der erste Links-Kurs im Nahen Osten. Der Platz (Par 72, 6812 Meter) erstreckt sich entlang des Ozeans und bietet immer wieder einen dramatischen Blick auf Meer und City. Auch hier kann auf dem 9-Löcher-Academy-Course dank Flutlicht bis in die Nacht hinein gespielt werden. Mit etwas Glück kann man hier Gazellen auf den Golfbahnen beobachten und Delfine draußen im Meer vorbeischwimmen sehen.

Hotels

Das The Westin Abu Dhabi Golf Resort & Spa ist vor allem durch seine zentrale Lage zur Stadt und die unmittelbare Nähe zum Abu Dhabi Golf Club bestens geeignet für eine Golfreise in die Vereinigten Arabischen Emirate. Flughafen und die große Sheikh Zayed Moschee sind in Kürze zu erreichen. Das Fünf-Sterne-Haus verfügt über 172 Gästezimmer und Suiten, die einen eigenen Balkon mit weitläufigem Blick auf den Golfplatz haben. Dazu gibt es Restaurants, Bars, Pools und Bereiche für Kinder.

Direkt am unberührten, weißen Sandstrand bietet das St. Regis Saadiyat Island Resort sowohl Blick auf das Meer als auch unmittelbare Nähe zu diversen Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen. Die 376 Zimmer und Suiten verfügen über große Bäder und einen Privatbalkon. Drei Restaurants der regionalen und internationalen Küche bieten kulinarische Spezialitäten. Fünf Swimmingpools, darunter ein Indoor-Pool, laden neben dem Iridium Spa zum Entspannen ein. 

Die Formel 1-Rennstrecke Yas Marina Circuit überspannend, wurde das Yas Viceroy Abu Dhabi auf Yas Island halb auf dem Land und halb auf dem Wasser erbaut. Seine bekannte Außenkonstruktion aus Stahl und Glas symbolisiert ein Fischernetz, das auf das Meer geworfen wird und verbindet so die Tradition Abu Dhabis mit der Moderne. Die 499 stilvoll eingerichteten Zimmer bieten mit ihren bodentiefen Fenstern tolle Ausblicke über Yas Island. Elf Restaurants, der Wellnessbereich im Hamam-Style sowie die Pools auf der Dachterrasse runden das Angebot ab.

Ähnliche Artikel