Promotion

Golfen auf Teneriffa

Wenn Sie sich wünschen, an 365 Tagen im Jahr bei gutem Wetter Golf zu spielen, sind Sie auf Teneriffa genau richtig.

02. Juli 2021

Artikel teilen:

Stellen Sie sich den blauen Himmel über Teneriffa vor, wie er am Horizont das Ende des siebten Lochs begrenzt. Eine leichte Brise weht vom Atlantik her und Sie platzieren liebevoll das Tee und den Ball. Der Rasen ist genau so, wie Sie ihn mögen. Mit einem kurzen Seitenblick betrachten Sie die Flagge im Loch. Sie wählen den geeigneten Schläger und halten ihn so als wäre er eine Verlängerung Ihrer Arme. Alle Muskeln sind angespannt und Sie blicken erneut für einen kurzen Moment auf das Loch. Sie atmen tief durch und schlagen den Ball dann mit Kraft in die Nähe des Lochs. Sie fühlen sich gut. Sie fühlen sich frei. Sie möchten für immer in Ihrem Paradies bleiben.

Wenn Sie sich wünschen, an 365 Tagen im Jahr bei gutem Wetter Golf zu spielen, sind Sie auf Teneriffa genau richtig. Frühlingshafte 23 °C Jahresdurchschnittstemperatur, atemberaubende Aussichten und exklusive Golfplätze - all das macht Teneriffa zu einem absoluten Traumziel für Golfliebhaber. Sowohl in den milden Wintern als auch in den warmen und hellen Sommern kann man hier in Poloshirt und kurzer Hose bei einer Partie Golf entspannen.

Tenerife Golf

Tenerife Golf ist eine Abteilung von Turismo de Tenerife, die die Insel als Reiseziel für den Golftourismus promotet. Sie betreut die acht Golfplätze auf Teneriffa (und auch Tecina Golf auf La Gomera) sowie die, Spezialgeschäfte, Transportunternehmen und Hotels. Die 1999 eingerichtete Abteilung fördert die Zusammenstellung erstklassiger Reiseangebote, die dem Golfer auf der Insel maximalen Golfgenuss verschaffen und ihm die Reize vor Augen führen, deretwegen Teneriffa eines der beliebtesten Urlaubsziele ist. Ihre ganzjährig intensive PR-Arbeit richtet sich auf die Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern, Reisebüros und Spielern sowie die Teilnahme an Messen, um eine breitestmögliche Bekanntmachung der einmaligen Eignung Teneriffas für die Ausübung dieser Sportart zu erzielen. Auf der Insel finden Turniere und große renommierte Veranstaltungen statt, die dazu beitragen, die Destination als idealen Ort für das Golfspiel zu profilieren.

Die Golfplätze

Auf Teneriffa gibt es acht exklusive Golfplätze sowie zwei Pitch-and-Putt-Plätze im Norden und Süden der Insel. Jeder von Ihnen bietet Ihnen eine neue Art, diesen Sport zu genießen. Die Schönheit der Plätze, die von Persönlichkeiten wie Severiano Ballesteros, John Jacobs oder Donald Steel gestaltet wurden, kommt vor allem in den Bunkern aus schwarzem Sand oder den beeindruckenden Wasserhindernissen zum Ausdruck. Aus jeder Vertiefung und jeder Anhöhe wurde das meiste herausgeholt. Dabei ist jede Anlage auf ihre eigene Weise einzigartig. Sowohl Amateure als auch Profis kommen auf Teneriffas Golfplätzen voll auf ihre Kosten.

  • Der Golfplatz Abama Golf verspricht unbegrenztes Golfvergnügen. Er besteht aus insgesamt 18 Löchern und ist ein wahres architektonisches Meisterwerk, designed von der Golflegende David Thomas. Den Besucher erwartet ein einzigartiger Golfplatz mit 22 Seen und über 90.000 Palmen. Direkt am Strand, in ruhiger Lage in Guía de Isora können sich die Gäste des Resorts inmitten der reizvollen Natur der Insel so richtig einspannen.
  • Direkt am Meer erschuf der Landschaftsarchitekt Donald Steel den beeindruckenden 18 Loch Golfplatz Amarilla Golf mit spektakulärem Blick auf den Atlantischen Ozean. Der Höhepunkt der Anlage ist das 5. Loch, an dem eine Meeresbucht überspielt werden muss, um zum ersehnten Green zu gelangen.
  • Die Golfanlage Buenavista Golf des Architekten Severiano Ballesteros liegt oberhalb einer Steilküste, inmitten der üppigen Natur des Nationalparks Parque Rural de Teno. Unterhalb der Felsen brechen sich die Wellen und nicht selten bekommt man hier das Gefühl, den Ball hinaus auf das Meer zu schlagen.
  • Die Golfanlage Golf Costa Adeje zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders harmonisch in ihre Umgebung integriert wurde. Nach einem Entwurf von Pepe Gancedo wurden die terrassenförmigen, einstigen landwirtschaftlichen Anbaugebiete am Meer mit ihren Steinmauern natürlich in die Architektur des Platzes eingebunden.
  • Golf del Sur wurde 1987 mit einem Profiturnier eröffnet und kann seither auf eine ganze Reihe wichtiger Sportereignisse zurückblicken. Pepe Gancedo lieferte einen einzigartigen Entwurf für den Platz, der später von Manuel Piñero umgestaltet wurde.
  • Der Golfplatz Golf Las Américas liegt in der Nähe von Playa de las Américas, einem der bekanntesten Ferienorte im Süden der Insel und belohnt aktive Urlauber mit einem überwältigenden Ausblick auf das Meer und die Nachbarinsel La Gomera. John Jacobs entwarf diesen Golfplatz, wobei er auf Hindernisse aus Wasser ganz besonders großen Wert legte.
  • Der Real Club de Golf de Tenerife wurde 1932 gegründet und ist damit der zweitälteste Golfclub der Kanarischen Inseln. Eine Tatsache, die sich auch in dem unverkennbaren britischen Flair widerspiegelt, das hier noch allgegenwärtig ist.
  • Der Golfplatz Centro de Golf Los Palos verfügt über 9 Löcher (Par 27) und zeichnet sich durch seine üppige und farbenfrohe Vegetation aus. Der flache Kurs mit verschiedenen Wasserhindernissen wie Seen und Bächen ist ideal für Anfänger oder für Golfer, die ihr kurzes Spiel verbessern möchten.
  • La Gomera ist eine Nachbarinsel Tenriffas und in nur 40 Minuten mit der Fähre zu erreichen. Eine Überfahrt lohnt sich, denn hier erwartet den Besucher ein 18-Loch-Golfparadies. Nach einem Entwurf des Landschaftsarchitekten Donald Steel entstand die Anlage Tecina Golf oberhalb der Steilküste und belohnt Golfer mit einem Panoramablick auf den Atlantischen Ozean und den Teide.

Jeder der Plätze ist millimetergenau gepflegt. Viele der Greens liegen direkt am Wasser, der Ozean ist immer präsent. Die umgebenden Gartenanlagen überzeugen mit Palmen, Weberdisteln, Balsam-Wolfsmilch und Pinien. Die Farbmischung aus dem Blau des Meeres, dem Grün der Landschaft und dem Weiß der Wellenkämme ist einfach wundervoll. Die lohnende Erfahrung den Ball begleitet vom sanften Rauschen des Meeres zu schlagen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Legendäre Ausblicke, die abends durch filmreife Sonnenuntergänge ergänzt werden und eine einladende Atmosphäre machen das Golfangebot auf Teneriffa komplett.

Golfturniere

Des Weiteren ist Teneriffa seit 1964 Austragungsort einiger wichtiger Golfturniere. Damals wurde die Open de España für Herren auf Teneriffa ausgetragen wurde. Von 1989 bis heute wurden viele weitere Turniere hier ausgetragen. Seit 2002 ist Teneriffa zudem Austragungsort für Damen-Golfturniere. Das Benefit-Turnier Salme's Cup ist als der "Platz, an dem Träume wahr werden" bekannt und gilt als eines der vergnüglichsten Turniere im Sportkalender.

Neben diesen berühmten Turnieren und als ein Zeichen für die immerwährende Liebe zum Golfsport, finden auf Teneriffa zahlreiche weitere Meisterschaften statt, wie beispielsweise das Turnier International Abama Pro-Am. Diese finden jeweils in der Sommersaison auf verschiedenen Golfplätzen der Insel statt. Im Oktober 2015 war Teneriffa Sitz des International Golf Travel Markets (IGTM), der wohl bedeutendsten Golfmesse. Dank der Vielfältigkeit, die an einem Tag eine Partie 700 Meter über dem Meeresspiegel auf einer Bergspitze und darauffolgend an der Küste am Fuße der Klippen oder in einer der zahlreichen Buchten mit Sandflächen und Felsen ermöglicht, ist Teneriffa eine attraktive Austragungsstätte für die Turniere. Im Jahr 2021 war Golf Adeje Gastgeber der beiden European-Tour-Events Tenerife Open (Gewinner: Dean Burmester) und Canary Islands Open (Gewinner: Garrick Higgo).

Erreichbarkeit

Teneriffa ist über zwei internationale Flughäfen erreichbar. Von den wichtigsten europäischen Städten ist die Insel in nur zwei bis vier Stunden erreichbar. Fast 150 Flughäfen europaweit, unter ihnen auch fast alle internationalen Flughäfen Deutschlands, werden angeflogen.

Sicherheit

Doch Teneriffa überzeugt nicht nur beim Golf: Als spanisches Hoheitsgebiet bietet die Kanareninsel EU- Standards in Puncto Sicherheit. Bürgersicherheit und Krankenversorgung sind, wie an jedem anderen Ort der EU, gewährleistet. So können Sie sich darauf verlassen, dass die ein geringes Risiko bei Ihrer Reise eingehen und keine bösen Überraschungen auf Sie warten.

Menschen auf Teneriffa

Die Golfanlagen zeichnen sich jedoch nicht nur durch ihr abwechslungsreiches Design aus. Die Menschen auf Teneriffa sind immer gut gelaunt. Das Lächeln ist den Insulanern angeboren. So ist das Personal außergewöhnlich freundlich und zuvorkommend, hier ist der Gast König und wird auch als solcher behandelt. Alle Mitarbeitenden sind darauf eingestellt, jedem Golfer mit makelloser Professionalität gerecht zu werden. Dadurch wird das Golf-Erlebnis noch kurzweiliger und angenehmer, als es ohnehin schon ist. Die Erwartungen werden hier nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.

Flora und Fauna

Mit 2.034 Quadratkilometern ist Teneriffa die größte der sieben kanarischen Inseln. Hier gibt es eine überraschende ökologische Vielfalt. Aufgrund unregelmäßiger Geländebeschaffenheit konnte eine Vielzahl an Mikroklimata entstehen. Dadurch gibt es besonders viele Lebensräume, die sich in der üppigen und vielfältigen Flora widerspiegelt. Über 1.400 höhere Pflanzenarten gibt es hier, unter ihnen zahlreiche, die nur auf den Kanaren (200 Arten) oder auf Teneriffa existieren (140). Auch die Fauna ist äußerst divers. Schätzungsweise 400 Fischarten, 56 Vogelarten, fünf Reptilienarten, zwei Amphibienarten, 13 verschiedene Landsäugetierarten und mehrere tausend Wirbellosearten sind auf der Insel zu finden. Zudem lassen sich einige Meeresschildkröten- und Walarten beobachten. Am Wegesrand der Golfplätze tummeln sich viele Vögel und in den Teichen sind Karpfen zu sehen.

Der Vulkanismus hat die Insel im Laufe der letzten Millionen Jahre modelliert. Von vielen Besonderheiten ist bis heute der Ursprung nicht geklärt. Dadurch besteht großes wissenschaftliches Interesse an der Vulkaninsel. In der atemberaubenden Natur, die zum UNESCO-Welterbe gehört, fühlt man sich wie in einer anderen Welt und wird sich bewusst, wie klein der Mensch doch angesichts der beeindruckenden Umgebung ist.

Einmalige Landschaften wie der höchste Berg Spaniens, können erkundet werden. Strände, werden mit verschiedensten Farben und Formen jeder Vorstellung gerecht. Denn was für einen Strand sehen Sie, wenn Sie die Augen schließen? Ist es vielleicht ein Strand mit goldgelbem Sand und einem ruhigen Meer, das bis zum Horizont reicht, oder hören Sie, wie die Wellen mit den flachen Steinen spielen? Oder stellen Sie sich vor, wie Ihre Füße im warmen, schwarzen Sand versinken, während Ihre Haut in der Sonne trocknet? Möglicherweise stellen Sie sich auch vor, im ruhigen Meer zu baden, zwischen Vulkanfelsen im Wasser zu tauchen oder auf den Wellen Ihrem Lieblingssport nachzugehen. Wenn Sie sich diese Dinge erträumen, dann stellen Sie sich vor auf Teneriffa zu sein.

Kulinarik

Als eine der wichtigsten Kulturpflanzen der Insel ist der Wein in fünf Anbauregionen zu finden. Im 15. Jahrhundert kam der Wein mit den ersten Europäern nach Teneriffa und ist seither ein unverzichtbarer Bestandteil der Landwirtschaft auf der Insel. Heute können Sie in einer der rund einhundert Weinkellereien in eigenen Anlagen oder Restaurants bei einzigartigem Ambiente einen guten Wein genießen. Dank der fruchtbaren vulkanischen Böden verfügen die Großgewächse Teneriffas über ganz besondere und einzigartige Geschmacksnuancen. Diese werden außerdem durch die sorgfältigen, umweltschonenden und modernen Techniken gefördert, die auf traditionellen Verfahren basieren. Somit ist der Wein die beste Begleitung für ein Essen, das Dessert oder einer kanarischen Käseplatte. Eine besondere Empfehlung ist der aus der Rebsorte Malvasía gekelterte Wein. Während des 16. und 17. Jahrhunderts war die Nachfrage hiernach in Europa schier unerschöpflich. In den bedeutendsten Königshäusern des Kontinents wollte man zu keinem Zeitpunkt auf den Genuss des Gewächses verzichten. Die Malvasía-Weine wurden sogar in den Werken William Shakespeares und Walter Scotts erwähnt.

Die Insel verfügt über eine erstklassige Auswahl an Bars und Restaurants, sodass stets für das leibliche Wohl gesorgt ist. Insgesamt tragen die Restaurants auf der Insel sechs Michelin-Sterne. Diese sind ein Beweis der erstklassigen Qualität der kanarischen Küche. Außerdem bietet Teneriffa ein Angebot an Spas, Einkaufszentren und atemberaubender Natur. Die unvergleichlichen Möglichkeiten Teneriffas erwecken den Wunsch, den Rest des Lebens hier Golf zu spielen. Sie werden garantiert die Tage zählen, bis sie nach der Abreise wieder in dieses Paradies zurückkehren.

Serviceangebote und Hotels

Golf-Essentials wie Schläger und personalisierte Caddys können direkt vor Ort ausgeliehen und - bei Bedarf - sogar repariert werden. Das ganze Jahr über herrschen auf der größten Insel der Kanaren frühlingshafte Temperaturen um die 23 °C, bei denen sich sowohl im Sommer als auch im Winter in Poloshirt und kurzer Hose eine Partie Golf genießen lässt. Zahlreiche moderne 4- und 5-Sterne-Hotels, die in Europa ihresgleichen suchen, sind direkt mit den Golfanlagen verbunden. So lädt beispielsweise das Terrazas de Abama in luxuriösen und exklusiven Suiten ein, das Leben mit allen Sinnen zu genießen. Sie können hier außerdem einen traumhaft schönen Blick auf die Nachbarinsel La Gomera genießen. Zum Golfen eignet sich hier der Abama Golfplatz.

Das Hard Rock Hotel Tenerife ist ein innovatives Hotel mit bester Qualität im energiegeladenen Design der legendären Marke. In Kombination mit dem pulsierenden Ambiente der Insel und den schönsten Sonnenuntergängen steht einem idyllischen Aufenthalt nichts mehr im Wege.

Wer es gerne elegant mag, ist im Hotel Botánico perfekt aufgehoben. Das Hotel ist eines der Wahrzeichen der Insel und ist mit exklusivem Mobiliar und bildschönen Dekorationsgegenständen ein Ruheplatz für anspruchsvolles Klientel. Ganz unter dem Motto Golfen steht das Hotel Las Madrigueras. "Ein Grün … Ihnen zu Füßen" ist der Leitspruch des Hotels. Somit zieht das im Kolonialstil erbaute Hotel golfbegeisterte Gäste, die direkt in der Anlage Las Américas, in der das Hotel integriert ist, ihre Bälle abschlagen können. Im Melia Hacienda del Conde gibt es zahlreiche Highlights. Es befindet sich in einem nahezu unberührten Winkel Teneriffas und ist im Kolonialstil erbaut. Die Ausstattung ist außergewöhnlich und der Service stets professionell. Das Hotel ist mit dem Golfplatz Buenavista Golf verschmolzen. Das Hotel Barceló Tenerife verbindet die natürlichen und kulturellen Gegebenheiten der großartigen Landschaft im Süden der Insel. Natur, Luxus und Eleganz vereinen sich im Hotel Sir Anthony. Neben bevorzugter Behandlung in der Anlage Las Américas haben Gäste hier direkten Zugang zum Strand. Das Hotel Suite Villa Maria bietet in 78 Suiten in unterschiedlichsten architektonischen Stilrichtungen maximalen Komfort. Suiten mit Blick auf das Gebirge oder das Meer stehen zur Verfügung und Sie können am benachbarten Golfplatz Costa Adeje eine Partie spielen. Das Iberostar Anthelia ist für Paare und Familien ideal geeignet.

Eine Auswahl von gleich mehrere Golfplätze in der Umgebung machen es zu einer perfekten Wahl. Wer seinen Urlaub ohne Kinder genießen möchte, findet mit dem Iberostar Grand el Mirador die richtige Unterkunft. Besonderes Highlight ist der VIP-Bereich mit eigenem Pool und Sonnendeck und Butlerservice. Auch hier finden sich einige Golfplätze in unmittelbarer Nähe. Eine große Gartenanlage mit subtropischer Vegetation gibt es im Sheraton La Caleta zu bestaunen. Direkter Zugang zum Strand und ein Spa mit vulkanischen Reminiszenzen laden zum Entspannen ein. Golfen ist Nahe des Hotels auf den Golfplätzen Golf Costa Adeje und Golf Las Américas möglich. The Ritz Carlton Abama gleicht einer maurischen Zitalle in eindrucksvollen Rottönen. Zwei Restaurants mit Michelin-Sternen begrüßt die Gäste des Hotels. Ein hauseigener 18-Loch-Golfplatz umgibt den gesamten Komplex und verstärkt das Gefühl, sich inmitten einer Oase der Ruhe, abgeschirmt vom Lärm der Welt zu befinden. Das Hotel Paradise Park begrüßt viele seiner Gäste nicht zum ersten Mal. Der Komfort, die Ruhe, das gute Essen und die Lebensqualität bringt die Menschen dazu, das Hotel wieder und wieder zu besuchen. Das Hotel Vincci Tenerife Golf ist, wie der Name bereits zeigt, voll und ganz auf Golf ausgerichtet. Die Gäste genießen auf dem nur wenige hundert Meter entfernten Golfplatz Golf del Sur Preisrabatte und Sonderkonditionen. In verschiedenen Zimmern mit Meerblick lässt sich hier ein unvergesslicher Urlaub erleben. Das Arona Gran Hotel bietet einen unvergleichlichen Blick auf den Fischerhafen von Los Cristianos und die Insel La Gomera. Wer Sonne, Strand und Golfen auf mehreren Golfplätzen in geringer Entfernung genießen möchte, ist mit diesem Hotel bestens beraten. Das Hotel Jardin Tropical ist frisch renoviert und überzeugt nun mit einem Mix aus ethnischer und afrikanischer Dekoration. Auch hier lässt sich ein Blick auf Teneriffas Nachbarinsel La Gomera genießen. Eine persönliche Betreuung am Golfdesk bietet die Möglichkeit Greenfees zu Sonderkonditionen auf allen Plätzen der Insel zu buchen, insbesondere auf dem Abama Golf.

Das Hotel Gara Suites Golf & Spa ist ein Hotel, das sich vollständig auf dem Golfplatz Las Américas befindet, 200 Meter vom Club House und 1000 Meter von der Fußgängerzone der Playa de las Américas entfernt. Das Royal Hideaway Corales Resort befindet sich nur einige Minuten vom Golfplatz Costa Adeje entfernt. Die Anlage hat die avantgardistische Form eines Kreuzfahrtschiffes und bietet verschiedene Bereiche für Familien und Adult-Only. Das Hotel hat erhielt den Preis des besten Luxushotels in Europa 2018. Das Gran Melia Palacio Guia de Isora hat den Atlantischen Ozean zu Füßen und ermöglicht einen Blick auf die majestätisch anmutende Kulisse des Teide. Auch hier trennt sich das Hotel in zwei Teile, einem für Familien und einem nur für Erwachsene. In der Umgebung gibt es mehrere Golfplätze. Wer seinen Urlaub auf La Gomera in der Nähe des Tecina Golfplatzes verbringen möchte, ist im Hotel Jardin Tecina gut aufgehoben. Ein riesiger Garten und Blick auf das Meer und Teneriffa beeindruckt die meisten Gäste. Der naheliegende Golfplatz lässt das Herz eines jeden Golfers höherschlagen.

Eine abschließende Liste der Hotels sowie weitere Informationen finden Interessierte hier. Außerdem bieten einige Unterkünfte bei Bedarf Transfer-Services zu den Plätzen an. Weitere Informationen zum Golfen auf Teneriffa finden Interessierte hier.

Ähnliche Artikel