ANZEIGE
Nachhaltig Golfen

Neue Nachhaltigkeits-Projekte

Über 500 Solar-Panels an der Algarve, drastische CO²-Reduzierungsmaßnahmen auf Aruba und ein zertifiziertes Wüstengras in Saudi-Arabien: Drei aktuelle Umweltprojekte rund um Golfdestinationen.

11. Mai 2022

Artikel teilen:

In Lissabon punktet das Onyria Golf Resort nachhaltig mit einer neuen Solaranlage, in Saudi-Arabien wird ein Hersteller für die Produktion eines umweltverträglicheren Rasens zertifiziert und auf Aruba knöpft sich das Bucuti & Tara Beach Resort ambitionierte Emisionsziele vor. Drei Golf-Reiseziele mit Nachhaltigkeits-Projekten im Überblick. /

ALGARVE: Solarmodule und Umwelt-Strategie

Das Onyria Quinta da Marinha Hotel an der Algarve hat seine Bemühungen um einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Betrieb mit der Installation von 553 Photovoltaik-Solarmodulen fortgesetzt, die nun die Beleuchtung des rund 30 Kilometer westlich von Lissabon entfernten Hotels mit einer erneuerbaren Energiequelle versorgen werden. In Zusammenarbeit mit Energias de Portugal wurde die Investition in Höhe von 240.000 Euro realisiert. Die Kohlendioxidemissionen sollen um 94.188 Tonnen pro Jahr reduziert werden und somit die Abhängigkeit des Hotels von externen Energiequellen minimieren, es vor Preiserhöhungen schützen und gleichzeitig das Resort umweltfreundlicher gestalten. 

Das Projekt ist Teil einer umfassenderen Strategie, die darauf abzielt, Quinta da Marinha zu einem rundum umweltfreundlichen Resort zu machen. So wurden bereits vier Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert, Plastik durch Bambus in den Hygienesets ersetzt und papierbasierte Reservierungsverfahren abgeschafft. Das neue Check-in-System zielt darauf ab, die Verwendung von Magnetkarten zu vermeiden und den Gästen stattdessen die Möglichkeit zu geben, die Zimmer über ihre Mobiltelefone zu betreten, was sowohl das Verfahren rationalisiert als auch unnötige Abfallprodukte vermeidet. Vor der Haustür des im Naturpark Sintra-Cascais gelegenen Hotels Onyria Quinta da Marinha können Gäste auf dem von Sir Robert Trent Jones entworfenen 18-Löcher-Platz eine Golfrunde spielen.

Onyria Quinta da Marinha Hotel (photo by Onyria Quinta da Marinha Hotel)

ARUBA: Nachhaltigkeits-Offensive

Golfurlauber auf der ABC-Insel Aruba in der Karibik können nicht nur unter anderem den 18-Löcher-Platz Tierra del Sol Golf Course genießen, sondern auch im Bucuti & Tara Beach Resort einen nachhaltigen Urlaub verbringen. Das vom World Travel & Tourism Council ausgezeichnete Resort ist klimaneutral und hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, die CO²-Emissionen noch weiter zu reduzieren. Passend zum Earth Day am 22. April 2022 wurden dazu weitere neue Maßnahmen vorgestellt. Zu diesen gehören Ladestationen für Elektro-Fahrzeuge und -Fahrräder, an denen kostenfrei geladen werden kann. Rindfleisch wurde von der Speisekarte für Gäste und Mitarbeiter komplett verbannt. Die bereits bestehenden Solarkollektoren auf dem Dach sollen um weitere ergänzt werden, um so den Großteil des Warmwassers zu erzeugen.

Darüber hinaus sind ausschließlich Induktionsherde in Betrieb. Zudem wurden sowohl der Innen- als auch der Außenbereich fast vollständig mit modernster Isolierfarbe gestrichen, womit Energieeinsparungen von bis zu 25 Prozent ermöglicht werden. Mitarbeiter des Resorts, die ein Elektrofahrrad, ein Elektroauto oder eine Solaranlage für den privaten Gebrauch erwerben möchten, erhalten im Rahmen eines "Grünen Kredits" seitens des Resorts eine finanzielle Unterstützung. 

photo by Bucuti & Tara Beach Resort

SAUDI-ARABIEN: Zertifizierter Golf- und Fußballrasen

Das Thema mit Golfplätzen in Wüstenregionen ist immer so eine Sache. Satte Grün-Oasen inmitten von trockenen Dünen- und kargen Gebirgslandschaften wirken auf den ersten Blick oftmals surreal und alles andere als nachhaltig. Ein Unternehmen aus Saudi-Arabien hat nun einen Schritt zur Verbesserung dieser Situation im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele des Landes bis 2030 vorgenommen. Atlas Turf Arabia hat für seine Produktion der Rasensorte Platinum TE™ Paspalum als erster zertifizierter Betrieb seiner Art der Golfregion die Zertifizierung des International Turfgrass Genetic Assurance Program (ITGAP) erhalten. Das Zertifikat bestätigt, dass das Joint Venture zwischen Atlas Turf International und Golf Saudi die Rasensorte nach einer Reihe strenger globaler Richtlinien produziert.

Platinum TE ist ein umweltverträglicher, salztoleranter Rasen, der sich durch seine gute Bespielbarkeit und seine Pflegevorteile auszeichnet. Mit der Anpassung an unterschiedliche Mähhöhen ist die hitzetolerante Rasensorte mit ihrer auffallend grünen Farbe für die Installation auf Tees und Greens von Golfplätzen in der gesamten Region geeignet. Darüber hinaus eignet es sich aufgrund seiner Strapazierfähigkeit für eine Reihe von anspruchsvollen Sportarten und wurde als exklusiver Rasen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022 ausgewählt.

photo by Atlas Turf Arabia

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den JW-Player zu laden!

Wir verwenden den JW-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE