ANZEIGE
TaylorMade

Auftakt einer neuen Ära

TaylorMade beginnt 2022 mit der neuen Schlägerfamilie Stealth das Zeitalter der "Carbonwoods". 

Artikel teilen:

Titan war in den letzten 20 Jahren der Eckpfeiler der Driver-Technologie, aber schon zu Beginn der Ära der Titan-Driver wollen die Ingenieure von TaylorMade gewusst haben, dass jedes Material seine Grenzen hat. "Die Zukunft der Driver-Performance beginnt mit der 60X Carbon Twist Face" - bestehend aus 60 Schichten von Carbonplatten, die strategisch angeordnet wurden, um die Energieübertragung zu optimieren. In den letzten zwei Jahrzehnten Forschung und Entwicklung hat TaylorMade die Grenzen erweitert und mit den 60X Carbon Twist Face Drivern dieses Jahr eine neue Ära der Driver-Technologie eingeleitet. 

Willkommen im Carbonwood-Zeitalter

"Mitte der 2000er Jahre erkannte unser Forschungsteam, dass sich das Gewicht der Schlagfläche auf die Effizienz des Schlags auswirkt", sagt Brian Bazzel, Vice President Product Creatio. "Genauer: Je leichter die Schlagfläche ist, desto effizienter ist der Schlag und desto höher ist die Ballgeschwindigkeit. Wir erkannten, dass wir mit Titanium-Schlagflächen nicht weit kommen würden und dass Carbon das Schlagflächenmaterial der Zukunft sein würde. Dieses bahnbrechende Design einer leichten Carbon-Schlagfläche in Stealth hat eine völlig neue Ausgangsbasis geschaffen, eine neue Ära von Drivern, ein neues Performance-Level und eine neue Plattform für weitere Innovationen." 

Die neuen Schlagflächen der Stealth-Driver setzen sich aus 60 Kohlefaser-Schichten mit unterschiedlicher Orientierung zusammen. Darauf aufgetragen wird eine Nanotextur aus einer dünnen Polyurethan-Schicht, die erst das volle Potential der Technologie ausschöpfe. Denn ohne die Beschichtung seien die Spinwerte und Launch-Bedingungen (vor allem bei feuchtem Wetter) suboptimal gewesen.

"Die technologische Innovation unserer Nanotextur-Technologie bringt die gesamte Schlagfläche zusammen und war der Schlüssel zur Verwirklichung dieses Drivers", so Tomo Bystedt, Product Creation Carbonwood Drivers. "Ohne dieses revolutionäre Belagdesign hätten wir nicht die Launch- und Spin-Performance erreichen können, die erforderlich ist, um die optimale Leistung sowohl bei trockenen als auch bei nassen Bedingungen zu erzielen. Indem wir die Nanotextur-Technologie zu den Grooves hinzugefügt haben, konnten wir die volle Leistung einer Carbon-Schlagfläche freisetzen."  

Wie schon die SIM-Vorgängerserien umfasst die Stealth-Familie drei Driver-Modelle (Preise: 649 Euro Stealth Plus, 629 Euro Stealth und Stealth HD) und zwei Fairwayholz-Varianten (Preise: 449 Euro Stealth Plus, 359 Euro Stealth). Dazu kommen zwei Hybrids (Preise: 329 Euro Stealth Plus, 299 Euro Stealth) und ein Eisen-Satz (Preis: ab 162 Euro/Eisen). Sie sind ab dem 4. Februar im Handel erhältlich. Weitere Infos unter: www.taylormadegolf.eu

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Freier Redakteur

Ähnliche Artikel

ANZEIGE