ANZEIGE
Golfen kinderleicht

Hole-in-One mit Acht

Leopold Volkmuth aus Unterfranken gelingt in jungen Jahren bereits ein Hole-in-One. Das Golftalent vom GC Würzburg liebt Driver besonders und eifert Vorbild Tiger Woods nach.

27. September 2022

Artikel teilen:

Golfen kinderleicht? Leopold Volkmuth aus dem unterfränkischen Schwebheim hat es zuletzt bewiesen, dass Golfspielen in der Tat manchmal so einfach sein kann. Aus 135 Metern Entfernung zum Loch erzielte das Golftalent im August 2022 im Rahmen eines zweiwöchigen Sommer-Camps auf Bahn vier des Golf Club Würzburg ein Hole-in-One. "Das war richtig cool. Man denkt es zuerst eigentlich nicht. Ich habe es einfach mal versucht", beschreibt Leopold seinen Traumschlag im Alter von acht Jahren. /

Der gebürtige Schweinfurter hat sich von Kindesbeinen an mit Golf beschäftigt. Im Alter von drei Jahren stand er erstmals zusammen mit seinem Papa auf der Driving Range. Ausgestattet mit Kinderschlägern, schlug das sportbegeisterte Kind damals auf alle Bälle ein, die so herumlagen. Auch im heimischen Garten. Nicht immer zur Begeisterung seines Vaters Martin, der deshalb auch des öfteren schon mal in der benachbarten Kleingartenanlage vorbeischauen musste, um dort die von seinem Sohnemann abgefeuerten Bälle wieder reumütig einzusammeln. "Da musste ich schon gelegentlich mal 'fore' rufen und dann rüberlaufen", so Martin Volkmuth.

Leopold Volkmuth in frühen Jahren beim Golfspielen (photo by privat)

Driver als Lieblingsschläger

Vor zwei Jahren wechselte Leopold von seinem Heimatverein GC Schweinfurt zum GC Würzburg. Auf der renommierten Golfanlage in Unterfranken erwarb er dann im Rahmen eines Sommercamps 2021 das silberne Golfabzeichen und fand immer mehr Gefallen an der Sportart. Diese Begeisterung gipfelte zuletzt in seinem jüngsten Traumschlag, der im Anschluss auf der Terrasse des GC Würzburg mit einer obligatorischen Runde Eis für alle Jugendcamp-Teilnehmer abgerundet wurde. 

Neben Golf begeistern Leopold auch andere Sportarten wie Tennis, Angeln oder Trampolinspringen. Bei Letzterem versucht er sich gerne an Saltis und Schrauben. Eine große Leidenschaft hat Leopold dem Golfen entgegengebracht. "Hier kann man sich beruhigen", erklärt das Golftalent seine Motivation für den Sport. Der Driver und das Eisen 7 sind auf den Golfrunden seine beiden besten Freunde. Den großen Driver schnappt er sich auch mal gerne von seinem Vater, der für ihn ein genauso großes Vorbild darstellt wie sein älterer Bruder Maximilian, sein Patenonkel Seppo und sein Golfpro Sebastian Bandorf.

Leopold Volkmuth beim Tennisspielen im Alter von vier Jahren (photo by privat)

Woods statt "Wutz" als Vorbild

Über all dem steht jedoch der 15malige Major-Sieger Tiger Woods, dessen Vornamen er im Gespräch vor Aufregung schon mal versehentlich mit dem Namen der Zeichentrickfigur Peppa Wutz verwechselt. "Es ist krass, dass man so etwas wie er erreichen kann", meint Leopold.

Als einmal vor ein paar Jahren Martin Kaymer am Öschberghof auf der Driving Range neben ihm stand, soll Leopold den Doppel-Major-Champion keck gefragt haben: "Wer bist denn Du?" Ein verdutzter Kaymer stellte dann die gleiche Frage an ihn zurück. Wenn Leopold so erfolgreich wie zuletzt mit seinem Traumschlag in jungen Jahren weitermacht, wird dem Golftalent diese Frage möglicherweise bald nicht mehr so oft gestellt werden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den JW-Player zu laden!

Wir verwenden den JW-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE