ANZEIGE

14 Schläger und keiner mehr

Auf Golfrunden sind laut Reglement nur maximal 14 Schläger zugelassen. Bei Überschreitung des Limits müssen Regeln befolgt werden und es drohen Strafen.

Fünf wichtige Regeländerungen

Die R&A und die USGA haben mit Wirkung zum 1. Januar 2023 eine Aktualisierung der Golfregeln vorgestellt, welche nun leichter verständlich und anwendbar sein sollen.

Longdrive-Weltrekorde

Bei den sogenannten Longhittern des Golfsports rund um den deutschen Weltmeister Martin Borgmeier steht die Schlagweite sowie die Ballgeschwindigkeit im Vordergrund. 

Traumziel Home of Golf

Im schottischen St Andrews erfüllen sich Golfer den Traum einer Runde auf dem Old Course, dem ältesten heute noch existierenden Golfkurs der Welt.

Ball im überfluteten Bunker

Ein Ball im Wasser eines überfluteten Bunkers kann je nach Situation sowohl unter strafloser Erleichterung als auch mit einem Schlag Strafe gespielt werden.

Influencerin nach Golf-Fauxpas angeklagt

Eine US-amerikanische Influencerin handelt sich mit einem Videoclip, das sie bei einem Golfschlag am Rande des Grand Canyon zeigt, eine Anzeige ein.

Listiger Laubhaufen

Fliegt der Ball in Blätterlaub, gibt es je nach Situation und örtlichen Bestimmungen klare Regelungen zur Spielfortsetzung.

Die besten Golfwitze

Kurze Kalauer, bekannte Klassiker - hier einige der besten Golfwitze.

So geht schnelles Spiel!

Endlose Serien von Probeschlägen, vor dem Grün abgestellte Trolleys und Markieren bis zum letzten Putt. Lange Runden sind keine Seltenheit. Elf Tipps, um das Spiel zu beschleunigen.

Schlag vor dem lauernden Alligator

Selbst ein sich heranpirschender Alligator bringt einen Golfer in Florida nicht von seiner Konzentration für einen bevorstehenden Schlag ab.

Neue Hitzeregel ab 2023

Der Bayerische Golfverband (BGV) führt ab 2023 eine neue Hitzeregelung ein, nach welcher gewisse Wettkämpfe bei hohen Temperaturen verlegt werden können.

Kuriose Medien-Einkaufstour

Die LIV Golf Series kauft sich bei einem großen TV-Sender ein und sorgt mit branchenunüblichen Vorgehensweisen bei der medialen Vermarktung weiter für große Verwirrung.

ANZEIGE