Buntes

Studie enthüllt: Golf-Sport und Job-Erfolg korrelieren

Laut Golfsupport-Studie steht Golf an zweiter Stelle der Sportarten, die am ehesten beruflichen Erfolg garantiert.

05. Dezember 2020

Artikel teilen:

Einige gute Nachrichten für Sportler und insbesondere Golfer: 68 Prozent der kürzlich eingestellten Mitarbeiter erwähnten laut der von Golfsupport.com in 200 Unternehmen durchgeführten Studie in ihrem Lebenslauf die Ausübung von Sport. Tennis und Golf führen die Liste der Sportarten an, die am ehesten beruflichen Erfolg garantieren. Und: Sport kann Ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz erhöhen, da 78 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass Sport einen team-orientierten Arbeitsansatz nahe legt. 

Als Begründung legt die Umfrage offen, dass Tennis über viele übertragbare Fähigkeiten wie Selbstbeherrschung und konstante Konzentration verfüge und Golf Ehrlichkeit und Verantwortungsbewusstsein repräsentiere. An dritter Stelle nach Tennis (21%) und Golf (17%) steht Boxen (14%). Vom Erlernen der Fähigkeit, einen Schlag einzustecken und wieder aufzustehen, bis hin zum langen Weg von Übung und Vorbereitung, gebe es viele Fähigkeiten, die diese "Top-Job-Sportarten" vermitteln und die sich auf den Arbeitsplatz übertragen lassen. 

Gute Gründe, die für die Attraktivität von Sportlern als Job-Anwärter sprechen:

  • weil sie einen teamorientierten Arbeitsansatz haben (78%)
  • weil sie über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen (63%)
  • weil sie strategische Planungsfähigkeiten haben (59%)
  • weil sie über gute Zeitmanagementfähigkeiten verfügen (56%) 
  • weil sie von Natur aus wettbewerbsfähig sind (51%)

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de/Mygolf

Ähnliche Artikel