News

Verband spendet zur Hochwasser-Hilfe

Der DGV spendet 65.000 Euro zur Hilfe in den Hochwasser-Regionen. Die Spende geht an die Aktion Deutschland Hilft.

20. Juli 2021

Artikel teilen:

Die Hochwasserkatastrophe hat einige Regionen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und nun auch Bayern stark getroffen. Als Beitrag zur Behebung der Schäden, die der Starkregen an vielen Stellen angerichtet hat, spendet der Deutsche Golf Verband (DGV) gemeinsam mit seiner Wirtschaftstochter, der Deutschen Golf Sport GmbH (DGS) 65.000 Euro im Namen der etwa 650.000 Golfspieler. Der Betrag geht umgehend an "Aktion Deutschland Hilft", ein Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Ziel des Bündnisses ist es, eine effiziente Verwendung der Spendengelder zu erwirken und den Menschen in Not gemeinsame, schnelle und koordinierte Hilfe zu leisten.

"Wir alle haben in den vergangenen Tagen fassungslos verfolgen müssen, welches Leid die starken Regenfälle in verschiedenen Regionen angerichtet haben. Wir fühlen mit den Betroffenen, die mit Angst, mit Verlust und mit der Wiederherstellung ihres Alltags zu kämpfen haben und haben uns deshalb im Rahmen unserer Vorstandsklausur zu dieser schnellen Hilfsaktion entschieden", sagt Claus M. Kobold, Präsident des Deutschen Golf Verbandes.

Achim Battermann, stellvertretender DGV-Präsident und Schatzmeister, ergänzt: "Den vielen Hilfskräften vor Ort gilt unser aller Dank und ganzer Respekt. Die Hilfsorganisationen spielen eine Schlüsselrolle in den Gebieten, in denen die zerstörerische Kraft des Hochwassers gewütet hat. Sie stellen Helfer und technische Einsatzkräfte, sie sind Hoffnungsträger und erfüllen, teilweise unter Einsatz ihres Lebens, eine unersetzbare Aufgabe für die betroffenen Menschen vor Ort."

(Quelle: DGV)

Ähnliche Artikel