Sieger 2021

Der beste Schlag des Jahres

Der Belgier Kristof Ulenaers gewinnt bei der Abstimmung der Challenge Tour zum "Schlag des Jahres" den Titel.

14. Januar 2022

Artikel teilen:

Auf der Challenge Tour wurden 2021 zahlreiche starke und kuriose Schläge gespielt. In diesem Jahr hatte die Tour zur Abstimmung des "Schlag des Jahres 2021" eine Vorauswahl getroffen und sieben Schläge nominiert. Im Anschluss wurde bei den Usern zu einer Abstimmung unter den sieben Videoclips aufgerufen, die vor kurzem geendet ist. Als Sieger ging der Belgier Kristof Ulenaers hervor. Dem Belgier war bei der Challenge de Cadiz ein starker Schlag gelungen. Diese Leistung des 23-Jährigen auf dem spanischen Golfplatz des Iberostar Real Club de Golf Novo Sancti Petri wurde nun von 38,7 Prozent der Votierenden auf Platz eins gewählt und von der Challenge Tour zum Gewinner gekürt. /

 

Marcel Schneider doppelt vertreten

Hinter der aktuellen belgischen Nummer drei war auch der deutsche Golfprofi Marcel Schneider aussichtsreich ins Rennen um den Sieg beim "Schlag des Jahres 2021" gegangen. Der 31-Jährige aus Baden-Württemberg, der sich auf der Challenge Tour 2021 eine Tourkarte für die DP World Tour 2022 gesichert hatte, war gleich mit zwei Videos vertreten. Doch sowohl Schneiders emotional umjubelter Putt bei seinem Sieg bei der Open de Portugal at Royal Óbidos (2,7%) als auch der starke Schlag des dreimaligen Challenge-Tour-Champions (4,9%) landeten auf den hinteren Plätzen.

Der kuriose Schlag des 25-jährigen Dänen Marcus Helligkilde, der den Golfball beim Rolex Grand Final aus einer Baumwurzel heraus auf das Grün beförderte, erreichte nur Platz zwei (15,0 %). Dahinter wurde der 25-jährige Brite Jonathan Thomson Dritter (14.8%). Die Plätze vier und fünf gingen an Alfie Plant aus England (13.2%) und an den Südafrikaner Brandon Stone (10.7%).

Das Video zu den sieben nominierten Schlägen des Jahres 2021 zeigt die Homepage der Challenge Tour hier

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Freier Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Ähnliche Artikel