TW

Woods nach Unfall schwer verletzt

Tiger Woods muss nach einem schweren Autounfall umgehend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

24. Februar 2021

Artikel teilen:

"Es tut weh, wenn einer deiner engsten Freunde in einen Unfall verwickelt ist." Justin Thomas war einer von vielen Prominenten, die ihre Anteilnahme am schweren Autounfall von Tiger Woods äußerten. "Ich hoffe einfach, dass es ihm gut geht. Ich mache mir Sorgen um seine Kinder, ich bin mir sicher, dass die sich gerade schwer tun." Am Mittwochmorgen deutscher Zeit gab es erstmals Grund zumindest etwas durchzuatmen. In einem offiziellen Statement der TGR, das via Twitter veröffentlicht wurde, hieß es, Woods sei "wach, ansprechbar und erholt sich nun in seinem Zimmer".

Der lange operative Eingriff am rechten Bein des 15-fachen Major-Siegers ist also positiv verlaufen. "Offene Trümmerbrüche, die den oberen und unteren Teil des Schien- und Wadenbeins betroffen, wurden durch einen Stab im Schienbein stabilisiert", wird der behandelnde Arzt Anish Mahajan in der Stellungnahme des Woods-Managements zitiert.

Auch wenn die Ermittlungen zum Unfallhergang noch eine Weile dauern werden, sind erste Infos bekanntgeworden. Demnach sei Woods mit "einer vergleichsweise höheren Geschwindigkeit als normal" unterwegs gewesen. Laut des zuständigen Sheriffs habe die ehemalige Nummer eins der Welt Glück gehabt, dass er noch am Leben ist. "Vorne und hinten war alles kaputt, aber der Innenraum war weitestgehend unbeschädigt", so Alex Villanueva. "Das war das Polster, ansonsten wäre es tödlich gewesen."

Das Unglück ereignete sich auf einer steil abfallenden Straße, auf der es laut der Polizei und Feuerwehr wohl häufiger zu Unfällen kommt. Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss habe Woods nicht gestanden.


(Bild vom Unfallort: Getty Images)

Neben Thomas schickten unter anderem auch ein "tief besorgter" Jack Nicklaus und der ehemalige Präsident Donald Trump öffentliche Genesungswünsche. "Wir wollen ihm von Herzen unsere Unterstützung und Gebete anbieten in dieser schwierigen Zeit", twitterte Nicklaus.

Ursprüngliche Meldung vom 23. Februar 2021:

Am Dienstagabend deutscher Zeit erreichten uns schockierende Nachrichten aus Los Angeles, wo Tiger Woods bei einem Autounfall verletzt wurde. Bilder zeigen einen schwer beschädigten Wagen, aus dem der 15-fache Major-Sieger mit einem speziellen Gerät herausgeschnitten werden musste. Im Anschluss wurde Woods umgehend ins Krankenhaus eingeliefert.

Laut des Agenten des Superstars erlitt Woods mehrere Beinverletzungen, die operiert werden mussten. Berichten zufolge war der 45-jährige Familienvater am Samstagmorgen alleine auf der Straße unterwegs. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.

Am Sonntag war Woods noch beim Genesis Invitational vor Ort und gab eine Auskunft über seinen aktuellen Gesundheitszustand. Wegen anhaltender Rückenprobleme musste er sich erst im Januar unters Messer legen. Im Anbetracht der ersten Infos und Bilder zum Unfall rückt die Sportliche Zukunft des World Golf Hall of Famers aber aktuell in den Hintergrund.

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg, schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.

Ähnliche Artikel