Menschen

Koepkas Knie: Masters in Gefahr

Brooks Koepka muss sich aufgrund einer Verletzung am rechten Knie unters Messer legen. Sein Start beim Masters ist in Gefahr.

22. März 2021

Artikel teilen:

Zwei Wochen vor Beginn des Masters steht der Start eines großen Namens auf der Kippe. Wie Golfweek berichtete, musste sich nämlich Brooks Koepka einer Operation am rechten Knie unterziehen. Die Verletzung, die er sich in der Freizeit mit seiner Familie zugezogen haben soll, war bereits der Grund für seine Absage bei der Players Championship Mitte März. Damals ging man noch von einer Verstauchung aus, doch wie sich nun herausstellte, waren sowohl die Kniescheibe als auch einige der umliegenden Bänder schlimmer betroffen als zunächst angenommen.

Koepka ließ sich am Dienstag, den 16. März, in Kalifornien operieren und befindet sich aktuell in physiotherapeutischer Behandlung. Auf die Frage, ob er zum ersten Major des Jahres antreten werde, antwortete er: "Was auch immer mein Körper mir sagt. Ich werde auf ihn hören." Dieser gesundheitliche Rückschlag ist besonders bitter für Koepka, fand er in diesem Jahr doch endlich wieder zu seiner Form, die ihm zwischen den Jahren 2017 und 2019 vier Major-Siege einbrachte.

Der 30-Jährige gewann die Phoenix Open im Februar und wurde geteilter Zweiter bei der WGC-Workday Championship. Mit zwei aufeinanderfolgenden Top-Ten-Ergebnissen beim Masters wäre Koepka als einer der Top-Favoriten nach Augusta gereist. Doch einmal mehr kommt dem Mann aus West Palm Beach, Florida, der Körper in die Quere. Die erste ernsthaftere Verletzung zog er sich beim CJ Cup 2019 zu, als er auf nassem Rasen wegrutschte und sich dabei sein linkes Knie verdrehte. Dies hatte wiederum Probleme in der linken Hüfte zur Folge und so konnte Koepka erst seit wenigen Monaten wieder regelmäßig schmerzfrei spielen. Bleibt abzuwarten, ob die Nummer zwölf der Welt rechtzeitig zum Masters fit wird. Die ideale Vorbereitung sieht jedenfalls anders aus.

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg, schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.

Ähnliche Artikel