Tour-Rückblick

Alles für diesen Moment

Auf der PGA Tour geht ein Traum in Erfüllung und das WGC entscheidet sich in einem schludrigen Finale. Der Rückblick aufs Wochenende.

29. März 2021

Artikel teilen:

Das große Highlight ereignete sich aus deutscher Sicht auf der Symetra Tour, wo Sophie Hausmann ihren ersten Profisieg feiern durfte. Abseits davon wurde aber auch noch jede Menge Golf gespielt und ein Sieger wurde dabei besonders emotional. Der Rückblick.

PGA Tour

"Ich hoffe, es war der erste Sieg von vielen, aber ich werde feiern, wie als wäre es mein letzter gewesen", sagte ein breit grinsender Joel Dahmen, nachdem er die Corales Puntacana Resort & Club Championship mit einem Schlag Vorsprung gewann. Es war der 111. Anlauf für den 33-Jährigen und endlich klappte es mit dem ersten Titel auf der PGA Tour. Die Freude und Erleichterung war nicht nur dem Sieger anzusehen. Auch Dahmens Frau Lona und sein Caddie Geno Bonnalie wurden emotional. Verständlich. Immerhin war dies das Ziel einer langen Reise.


(Lona Dahmen, Geno Bonnalie und Joel Dahmen, Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Dahmen besiegte nicht nur den Krebs. Er und seine Frau opferten auch sehr viel, um den Traum von der PGA Tour am Leben zu halten. "Lona gab ihre Träume auf, um meinen zu erfüllen", so Dahmen, der es seiner besseren Hälfte zu verdanken hat, dass sie zwischenzeitlich weiter die Miete zahlen konnten. Darum kann er sich ab jetzt selbst kümmern. Mehr als eine halbe Million US-Dollar war der Erfolg in der Dominikanischen Republik wert.

Ein Teil des Preisgelds wird in die Getränke geflossen sein, die sich die drei nach dem Erfolg gönnten. Vor allem Dahmen und Bonnalie werden es ordentlich krachen gelassen haben. Die beiden wuchsen gemeinsam in Washington auf und haben knapp ein Jahrzehnt auf diesen Moment hingearbeitet. "Ich konnte nicht glauben, dass er weint", sagte Dahmen über seinen Kumpel. "Ich dachte, er wäre der harte Kerl. Er hat so viel Zeit investiert und an mich geglaubt, als es kein anderer mehr getan hat." Unter anderem opferte Bonnalie viel Zeit mit seinem Sohn, nur um für Dahmen auf der Korn Ferry Tour zu caddien. Wieso ihm das seine Frau erlaubt hat, weiß Dahmen bis heute nicht. Aber am Sonntag wurde eins klar: Es hat sich alles gelohnt.

Zum Leaderboard >>>

World Golf Championships


(Billy Horschel, Photo by Ben Jared/PGA TOUR via Getty Images)

Schön war es nicht. Aber das wird Billy Horschel im Endeffekt ziemlich egal sein. Denn dank des 2und1-Sieges gegen Scottie Scheffler im Finale des WGC-Match Plays feierte er sein bislang größten Erfolg auf der PGA Tour. "Mir tun die Fans Leid, die zugeschaut haben, weil viele schöne Golfschläge haben sie nicht gesehen", gab Horschel nach einem "schludrigen" Finale, in dem insgesamt nur zwei Birdies gespielt wurden, zu. Aber vielleicht war das überschaubare Niveau auch dem vielen Golf geschuldet, das die beiden US-Amerikaner im Austin Country Club spielen mussten, um überhaupt so weit zu kommen. Horschel absolvierte insgesamt 122 Löcher über fünf Tage, an denen er sechs von sieben Matches gewann.

Für den an Nummer 32 gesetzten Horschel war es der erste Einzelerfolg nach knapp vier Jahren und der insgesamt sechste PGA-Tour-Sieg seiner Karriere.

Zum Leaderboard >>>

LPGA Tour


(Inbee Park, Photo by Donald Miralle/Getty Images)

Nach drei zweiten Plätzen (2010, 2016 und 2019) reichte es dieses Mal endlich für den Titel im Aviara Golf Club in Carlsbad, Kalifornien. Inbee Park gab bei der Kia Classic ihr Saison-Debüt und setzte eine Woche vor dem ersten Major des Jahres ein Ausrufezeichen. Die Hall of Famerin sicherte sich ihren 21. LPGA-Tour-Titel dank eines souveränen Start-Ziel-Sieges vor Lexi Thompson und Amy Olson, die am Ende fünf Schläge Rückstand hatten. Die siebenfache Major-Siegerin aus Südkorea reist nun als Top-Favoritin zur ANA Inspiration.

Von den drei deutschen Starterinnen erreichte lediglich Sophia Popov das Wochenende. Die 28-Jährige spielte in der ersten Hälfte des Turniers ganz vorne mit, fiel aber nach zwei Runden über Par noch aus den Top 20 heraus.

Zum Leaderboard >>>

Die Ergebnisse der Deutschen:

  • European Tour, Kenya Savannah Classic: Nicolai von Dellingshausen T38, Maximilian Kieffer T48, Hurly Long T63 und Max Schmitt, Bernd Ritthammer & Marcel Schneider CUT
  • PGA Tour, Corales Puntacana Resort & Club Championship: Alex Cejka T43 und Stephan Jäger T48
  • Symetra Tour, IOA Championship: Sophie Hausmann Sieg, Isi Gabsa T5 und Esther Henseleit T34
  • Korn Ferry Tour, Club Car Championship: Max Rottluff CUT
  • LPGA Tour, Kia Classic: Sophia Popov T21 und Sandra Gal & Caroline Masson CUT

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg, schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.

Ähnliche Artikel