ANZEIGE
PGA Championship

Laser-Diskussion und Major-Vorfreude

Entfernungsmesser, entspannte Titelverteidiger, Olympia-Absage und Sportreporter-Caddies.

18. Mai 2021

Artikel teilen:

Die ersten beiden Einspielrunden bei der 102. Auflage der PGA Championship sorgten für zahlreiche News. Sogar der eine oder andere Golfprofi wurde beim zweiten Major des Jahres von Neuigkeiten überrascht. Insbesondere Tony Finau wurde bei einer Frage eines Medienvertreters zu einem brandaktuellen Thema kalt erwischt. "Wir sind in der Lage, sie zu verwenden? Wirklich? Huh, ich wusste es nicht. Wir können unsere Entfernungsmesser während des Wettbewerbs verwenden?", fragte der 31-jährige US-Amerikaner ungläubig. /

Tony Finau (Photo by Maddie Meyer / Getty Images)

Entfernungsmesser-Thema heiß diskutiert

Das Turnier im Kiawah Island Golf Resort im US-Bundesstaat South Carolina wird das erste Major-Turnier seiner Art sein, bei dem die Verwendung eines Entfernungsmessers gestattet ist. Über dieses Thema wurde im Rahmen der Einspielrunden und Trainingseinheiten rund um den Ocean Course heiß diskutiert. "Ich glaube nicht, dass es das Spiel beschleunigen wird", sagte Webb Simpson, US-Open-Champion von 2012.

Von einigen Caddies wird der Einsatz der Laser-Geräte kritisch beäugt. "Es wird genau das Gegenteil tun und das Spiel nicht beschleunigen", sagte in etwa Kenny Harms, der langjährige Caddie von Kevin Na gegenüber dem Caddie Network. "Laser sind nicht so genau, wie Sie denken. Wenn du dreimal damit schießt, bekommst du vielleicht drei verschiedene Messungen."

Kevin Na (re.) mit Caddie Kenny Harms (Photo by Gregory Shamus / Getty Images)

Absage für Olympische Spiele

Über die Laser-Diskussion hinaus brachten die lockeren Trainingseinheiten der Golfstars auf dem Ocean Course weitere interessante Nachrichten mit sich. Lee Westwood, der erneut mit seiner Verlobten Helen Storey als Caddie beim Major antritt und "keine Entfernungsmesser "aus der Mitte des Fairways verwenden" wolle, hatte eine Neuigkeit im Gepäck. Der 42malige European Tour-Champion kündigte an, bei den diesjährigen Olympischen Sommerspielen in Tokio nicht anzutreten. "Viele, viele Gründe", einschließlich familiäre Überlegungen sowie ein zu straffer Zeitplan hätten bei seiner Ausstiegs-Entscheidung eine Rolle gespielt. "Es hat sich schon vor ein paar Wochen gezeigt, dass es nicht gut für mich ist, sieben Turniere in acht Wochen zu spielen", sagte der 48-jährige Brite.

Der aktuell in der Golfweltrangliste auf Platz 21 rangierende Westwood wäre derzeit hinter seinen beiden Landsleuten Tyrrell Hatton und Matthew Fitzpatrick auf den ersten beiden Quali-Plätzen für Großbritannien sowie hinter Paul Casey der zweite Nachrücker. Der Brite schließt sich einer wachsenden Anzahl von prominenten Golfern um den Weltranglistenersten Dustin Johnson und Adam Scott an, die in Tokio nicht spielen möchten. Webb Simpson und Jon Rahm zögern zudem hinsichtlich einer Zusage für die Olympischen Spiele im Juli.

Lee Westwood (re.) mit Caddie und Verlobter Helen Storey (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Entspannter Titelverteidiger - Homa mit Sportreporter-Caddie

Wesentlich entspannter aus dem Nähkästchen plaudern konnte derweil Titelverteidiger Collin Morikawa mit dem US-Medium Golf Digest. Bei jener PGA Championship 2020 hatte der heute 24-jährige US-Amerikaner vor knapp neun Monaten bei seinem Titelgewinn seinen Karrieredurchbruch geschafft. "Meine Träume wurden einfach wahr", erinnerte sich der US-Amerikaner. Vor Ort gab Morikawa zudem eine Kooperation mit der PGA of America bekannt, die sich einer neuen Video-on-Demand-Serie mit Live-Kommentaren und Trainingstipps in Echtzeitformat bei Morikawas künftigen Turnierteilnahmen annimmt.

Max Homa vermeldete in South Carolina, dass er bei der PGA Championship mit einem ganz besonderen Interims-Caddie an den Start gehen wird. Wie zuletzt in einem Tweet von Joel Dahmen vorhergesagt, wird der erfahrene Caddie und aktuelle NBC/Golf Channel-Kursreporter Jim "Bones" Mackay diese Woche auf dem Kiawah Island Ocean Course an der Seite Homas unterwegs sein. Der dreimalige PGA Tour-Champion hatte ein neues Personal an seiner Tasche für diese Woche benötigt, da sich sein treuer Caddie Joe Greiner für die US Amateur Fourball Championship in Chambers Bay am University Place in Washington qualifiziert hatte.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den JW-Player zu laden!

Wir verwenden den JW-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE