ANZEIGE
Menschen

Jahresrückblick 2021

Rekordverdächtige Leistungen, starke Comebacks und Titelgewinne, Disqualifikationen auf dem Golfplatz, Nachwuchsglück und Liebe sowie Verletzungen und Shitstorms kennzeichnen das Jahr 2021 der Golfprofis.

29. Dezember 2021

Artikel teilen:

Eingeläutet vom schweren Autounfall von Tiger Woods, wurde 2021 das Jahr der Rekorde und Comebacks. Bernhard Langer verzeichnete mit seinem Rekord als Routinier auf der Champions Tour ebenfalls eine sagenhafte Geschichte wie Phil Mickelson bei seinem Major-Erfolg im Spätherbst seiner Karriere. Jon Rahm avancierte nach seinem US-Open-Triumph zur neuen Nummer eins der Golfweltrangliste. Bei seinem Comeback sorgte nicht nur Woods für Schlagzeilen: Auch Michelle Wie West versuchte sich nach einer Babypause wieder mit dem professionellen Golfspielen. /

Auch aus sportlicher Sicht gab es zahlreiche Golfprofis, die 2021 an ihre Glanzzeiten anknüpften oder ihr persönliches Karrierehoch erlebten. Dazu gehörten neben dem ehemaligen Weltranglistenersten Jordan Spieth auch deutsche Golfprofis wie Marcel Siem, Maximilian Kieffer, Stephan Jäger und Alex Cejka. Unter den deutschen Damen konnten sich vor allem Sandra Gal, Olivia Cowan, Isi Gabsa, Leonie Harm und Sophie Hausmann über ein gelungenes Jahr freuen. In Österreich feierte man die erste Teilnahme eines österreichischen Golfers beim Ryder Cup in Person von Bernd Wiesberger und das Erlangen der Premieren-PGA-Tourkarte bei Matthias Schwab.

Erstmals die Spitze der Golfweltrangliste erklomm die US-Amerikanerin Nelly Korda, die auch noch in Tokio ebenso wie ihr Landsmann Xander Schauffele die olympische Goldmedaille abräumte. LPGA-Golferin Madelene Sagström öffnete sich mit einem sehr persönlichen Thema der Öffentlichkeit. Patrick Reed und Justin Thomas ernteten derweil kräftig Shitstorms. 

Aus privater Sicht erlebte Martin Kaymer ebenso privates Glück wie Senkrechtstarter Collin Morikawa, der sich neben seinem sportlichen Erfolg ganz nebenbei verlobte. 

Hier geht es zur Bildergalerie mit den Menschen des Jahres 2021 im Golfsport zum Durchklicken:

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den ParOne-Player zu laden!

Wir verwenden den ParOne-Player, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die Besuchern nicht offengelegt werden, nicht geladen werden. Der Besitzer der Website muss diese mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt zur Liste der verwendeten Technologien hinzuzufügen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Ähnliche Artikel

ANZEIGE