ANZEIGE
Bernhard Langer

10 Zahlen zu Langers unglaublicher Saison

Bernhard Langer wird zum besten Spieler auf der PGA Tour Champions 2020-21 gewählt. Wir blicken auf zehn beeindruckende Zahlen aus dieser Spielzeit. 

19. Januar 2022

Artikel teilen:

Im Vorfeld der Mitsubishi Electric Championship, dem ersten Turnier der neuen PGA-Tour-Champions-Saison, ging der Blick zunächst nochmal zurück auf die abgelaufene Spielzeit 2020-21. Corona-bedingt dauerte diese über zwei Jahre an und entsprechend wurde viel Golf gespielt. Insbesondere ein Mann war im Dauereinsatz: Bernhard Langer. Und seine große Anstrengung sollte sich lohnen. Beim Saisonfinale in Phoenix, Arizona, machte er zum sechsten Mal den Gewinn des Charles Schwab Cups perfekt und war damit der Sieger der Gesamtwertung. Fast schon folgerichtig wurde Langer beim PGA Tour Champions Annual Awards Dinner auf Hawaii zum "Player of the Year" auf der PGA Tour Champions ausgezeichnet. Die Trophäe, die man als Spieler des Jahres erhält, nennt sich Jack Nicklaus Award und es war nicht das erste Mal, dass Langer mit dieser Auszeichnung versehen wurde - so viel sei gesagt.

Wir wollen die Vergabe des Jack Nicklaus Awards nutzen, um nochmal auf eine unglaubliche Saison von der deutschen Sportlegende zurückzublicken. Zehn Zahlen, die uns beeindruckten:

3.255.499 - So viel Preisgeld verdiente Langer in der abgelaufenen Saison in US-Dollar. Damit gewann er zum achten Mal in den vergangenen neun Spielzeiten den Arnold Palmer Award, der jede Saison an den Top-Verdiener vergeben wird. Insgesamt durchbrach Langer die Drei-Millionen-Marke schon zum vierten Mal in seiner PGA-Tour-Champions-Saison.

2 - So viele Titel holte Langer in der vergangenen Saison. Den ersten gewann er bei der Cologuard Classic 2020, den zweiten bei der Dominion Energy Charity Classic.

9 - Langer erhielt den Jack Nicklaus Award nun schon zum neunten Mal in seiner Karriere (2008, 2009, 2010, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2020-21). Niemand wurde häufiger zum Spieler des Jahres auf der PGA Tour Champions ausgezeichnet.

6 - So häufig hielt Langer am Ende der Saison den Charles Schwab Cup in den Händen (2010, 2014, 2015, 2016, 2018, 2020-21). Auch das ist einsame Spitze. Kein anderer Spieler gewann die Gesamtwertung mehr als zwei Mal.

22 - So viele Wochen führte Langer den Charles Schwab Cup an. Damit knackte er zum vierten Mal in seiner Karriere die 20-Wochen-Marke (2014, 2016, 2017, 2020-21).

24 - So viele Top-Ten-Ergebnisse erreichte Langer 2020-21. Damit landete er nur 15-mal nicht unter den besten Zehn.

68,84 - Das war Langers durchschnittlicher Rundenscore aller seiner 123 gespielten Runden. Nur Jim Furyk war besser (68,84). Dafür erhielt der US-Amerikaner, der zum Rookie of the Year ausgezeichnet wurde, den Byron Nelson Award (niedrigster Rundendurchschnitt).

31.908.625 - Langer durchbrach in der vergangenen Saison als erster Spieler in der Geschichte die 30-Millionen-Marke, was das Karrierepreisgeld auf der PGA Tour Champions angeht. Hale Irwin belegt in dieser Wertung Rang zwei mit 27.158.515 US-Dollar.

42 - Langer feierte in der vergangenen Saison PGA-Tour-Champions-Titel Nummer 41 und 42 (Cologuard Classic 2020 und Dominion Energy Charity Classic 2021). Nur Hale Irwin hat mit 45 Siegen noch mehr auf dem Konto.

64 - Seinen zweiten Saisonerfolg feierte Langer im Alter von 64 Jahren, einem Monat und 27 Tagen. Dies machte ihn zum ältesten Sieger auf der PGA Tour Champions jemals. Zudem spielte er an seinem 64. Geburtstag erstmals sein Alter, als er bei der Ally Challenge mit 64 Schlägen ins Clubhaus kam.

Daniel Dillenburg

Daniel Dillenburg
Freier Redakteur

Daniel Dillenburg schreibt seit 2013 über den schönen Golfsport und ist nun nach seinem Bachelorstudium im Fach Medienwissenschaft nach Wien gezogen. Artikel werden trotzdem noch in hochdeutsch verfasst.



Ähnliche Artikel

ANZEIGE