ANZEIGE
German Masters

Premiere mit internationalen Golf-Stars

Die europäische Elite des Damengolf spielt erstmals seit langer Zeit wieder auf deutschem Boden im Rahmen des LET Tour-Turniers der Amundi German Masters vor den Toren Potsdams.

30. Juni 2022

Artikel teilen:

Zu den Protagonistinnen der Premiere auf dem Platz des Golf- und Country Club Seddiner See gehört unter anderem Spitzengolferin Esther Henseleit, die normalerweise auf der LPGA Tour abschlägt und für das Heimspiel nach Berlin reist. Zudem gehören ihre deutsche Kolleginnen Olivia Cowan, Karolin Lampert, Polly Mack, Isi Gabsa, die Schwedin Julia Engström, die gerade 18-jährige Slowenin Pia Babnik, Dritte im ersten Major des Jahres, sowie die erfahrene Südafrikanerin Lee-Anne Pace zum hochklassigen Spielerinnenfeld. /""

Auch die 22-jährige Schwedin Linn Grant, die in dieser LET-Saison bereits dreimal erfolgreich war und bei der Volvo Car Scandinavian Mixed Geschichte schrieb, als sie sich eindrucksvoll auch gegen die Männerkonkurrenz der DP World Tour durchsetzte, ist dabei. Gemeinsam blicken diese Spielerinnen auf 20 LET-Titel. "Es wird mein erstes Profi-Event in meinem Heimatland sein und ich freue mich sehr, in Berlin aufzuteen. Ich hoffe, dass viele Golf-Fans vor Ort sein werden und finde es schön, dass Damengolf dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommt", sagt Henseleit.

Esther Henseleit (photo by Amundi German Masters)

Wildcards für Mack und Gabsa

Während die meisten Spielerinnen das erste Mal auf dem Nordplatz des Golf- und Country Club Seddiner See abschlagen, haben andere eine besondere Platzkenntnis vorzuweisen. Die gebürtige Berlinerin Polly Mack, die ebenso wie die gebürtige Münchnerin Isi Gabsa vom Veranstalter eine Wildcard erhielt, kennt den Platz sehr gut und hat ihn erst vor kurzer Zeit im Zuge der Deutschen Golf Liga gespielt. Die 23-Jährige ist gerade ins Profilager gewechselt und gilt als Hoffnungsträgerin im deutschen Damengolf. "Das ist ja quasi ein Heimspiel für mich, bei dem ich viele bekannte Gesichter sehen werde. Besonders schön ist es, dass meine Familie dabei sein und mich unterstützen wird.“

Die erfahrene Profispielerin Gabsa, die seit Jahren auf der amerikanischen LPGA Tour zuhause ist, hat ihre Trainingsbasis im ChampionsGate Golf Club in Orlando (Florida, USA). Im Jahr 2019 spielte die 27-Jährige ihre Rookie-Saison auf der LPGA Tour und zeigte zuletzt eine ansteigende Formkurve. Derzeit steht sie als drittbeste deutsche Spielerin in der amerikanischen Geldrangliste hinter Caroline Masson (58) und Esther Henseleit (98) auf Platz 100. "Hier dabei sein zu können, freut mich sehr. Denn es ist ja wirklich eine Seltenheit, dass in Deutschland ein hochkarätiges Profiturnier stattfindet. Für mich ist es ein tolles Gefühl, in meiner alten Heimat spielen zu können.“

Erstklassige internationale Konkurrenz

Neben den zahlreichen deutschen Top-Golferinnen gehen auch die derzeit besten Spielerinnen der Ladies European Tour an den Start. Grants Parade-Schwung schlägt aktuell hohe Wellen in der Welt des Golfsports und führte die junge Schwedin unter anderem zum Sieg beim Volvo Car Scandinavian Mixed. Grant führt in der Saisonwertung, dem Race to Costa del Sol, vor ihrer Landsfrau Maja Stark, die ebenfalls abschlagen wird.

Aktuell formstark unterwegs ist Jana Melichova. Die tschechische Amateurin steht kurz vor dem Start in ihre Profi-Karriere und gewann in der vergangenen Woche bei der Tipsport Czech Ladies Open bereits ihr erstes Turnier. Die Erfahrung von elf LET-Titeln bringt Pace aus Südafrika mit, die sich 2010 zur Gewinnerin der Order of Merit krönte. Insgesamt sind neun der aktuell besten Zehn der Saisonwertung in Berlin-Brandenburg mit dabei.

Linn Grant (photo by Amundi German Masters)

Zuschauerinfos

An der Range ist ein Village geplant, das mit Foodtrucks und Bars neben Spitzensport auch Volksfeststimmung verbreitet. Dazu gehört auch eine Lounge im Bereich der Löcher 8, 11 und 18, die einen Überblick über mehrere Bahnen ermöglicht, sowie ein VIP Garden direkt am Clubhaus. An der 167 Meter langen Bahn 17 gibt es für einen Traumschlag das von Mercedes-EQ bereitgestellte Hole-in-One-Fahrzeug. Die Spielerin, der dort ein Ass gelingt, darf einen vollelektrischen EQE ihr Eigen nennen.

Der Ticketverkauf läuft seit dem 1. Juni über www.amundigermanmasters.de. An den ersten beiden Turniertagen kostet ein Tagesticket 10 Euro, am Wochenende 20 Euro. Kinder unter 12 Jahren erhalten kostenlos Eintritt.

Ausgewählte Startzeiten: Donnerstag, 30.06.2022

8.30 Uhr – Tee 1: Carolin Kauffmann, Polly Mack, Naomi Wafula (Am)

8.41 Uhr – Tee 1: Leticia Ras-Anderica, Isi Gabsa, Romy Meekers

9.58 Uhr – Tee 1: Julia Engstrom, Lee-Anne Pace, Manon De Roey

10.09 Uhr – Tee 1: Olivia Cowan, Maja Stark, Linn Grant

14.17 Uhr – Tee 10: Karolin Lampert, Meghan MacLaren, Jana Melichova

14.39 Uhr – Tee 10: Esther Henseleit, Marianne Skarpnord, Ana Pelaez Trivino

Robert M. Frank

Robert M. Frank
Leitender Redakteur

Nach abgeschlossenem Sportwissenschaft-Studium an der TU München ab 2008 als freier Autor/Reporter/Sportjournalist für Online-Portale, Tageszeitungen, Zeitschriften und Agenturen tätig. Der gebürtige Münchner, Jahrgang 1981, stieß 2018 zum Redaktionsteam hinzu und ist seit März 2022 Leitender Redakteur bei myGOLF.de. Golferische Heimat: Gut Rieden in Starnberg



Ähnliche Artikel

ANZEIGE