Training

Griffdruck

Für schnelle Arme rät Christian Neumaier, den Schläger weich und locker zu halten.

28. November 2020

Artikel teilen:

Christian Neumaier wird immer wieder gefragt, wie fest man den Schläger greifen sollte. Der Rat des PGA-Pros: "Am Ende brauchen wir frei schwingende, lockere, weiche, schnelle Arme." Und damit die Arme schnell werden, "muss man sie lose und locker lassen, damit sie auch richtig beschleunigen können", so der Autor des Buchs "Golf - die wahren Fundamentals" weiter.

Seiner Meinung nach dürften Sie den Schläger auch fest halten, solange Sie dennoch Ihre Arme locker lassen könnten. Aber: "Die meisten, die den Schläger kräftiger fassen und mit dem Griff beschäftigt sind, verkrampfen auch ihre Arme - und dann ist der Block oben eingesperrt und nicht mehr bewegungsfrei."

Ganz wichtig: "Für schnelle Arme ist entscheidend, dass Sie den Schläger weich und leicht in der Hand halten, damit der er in der Bewegung schnell werden und der Ball fliegen kann. Lassen Sie ihn frei, lassen Sie Ihren Schläger pfeifen", rät der Akademieleiter des GC Beuerberg in seinem Trainingsvideo.

Christian Neumaier

Christian Neumaier
Experte Training

Christian Neumaier ist Leiter der Golfschule Beuerberg und hat über zehn Jahre Tour-Spieler auf der European und Champions Tour betreut, u.a. David Frost. Außerdem hat er mehrere Bücher und DVDs veröffentlicht. Weitere Infos unter: www.christian-neumaier.com

Ähnliche Artikel