Training

Diskus-Golf

Christian Neumaier zeigt, wie Sie sich ein Bewegungsgefühl aus einer anderen Sportart zunutze machen können.

25. Juni 2021

Artikel teilen:

Aus anderen Sportarten können wir Golfer viel abschauen und uns für mehr Länge oder Präzision zunutze machen. In diesem Video-Trainingstipp zeigt Ihnen Christian Neumaier, wie Sie allein von der Vorstellung einer Diskus-Wurf-Bewegung profitieren können.

Der PGA-Pro und Leiter der Golfschule des GC Beuerberg bei München hat - wie wohl die meisten unter uns - noch nie einen Diskus geworfen, kennt die Bewegung aber von den olympischen Spielen oder anderen Leichtathletik-Übertragungen im TV. 

"Sie kennen es sicher schon, wie man durch das Kleinerwerden und Wiedergrößerwerden durch das Gegen-den-Boden-drücken die Bodenreaktionskräfte nutzen kann, um noch mit mehr Energie vom Boden versorgt zu werden." Genial, wenn man das über den Schläger auf den Ball übertragen kann. Der Trainingsexperte hat zudem noch ein weiteres Gefühl, das ihm hilft, mehr Kräfte aus dem Boden zu holen.

 

Das Diskus-Gefühl

"Machen Sie es mal so, als hätten Sie einen Diskus in der Hand", rät Neumaier. "Halten Sie die Hände vor sich, bringen sich in Drehung und gehen dann beim Ausholen immer tiefer, gefühlt in die Hocke. Suchen Sie das Gefühl, wo Sie sich nach der tiefen Ausholbewegung im Durchschwung so richtig rauskatapultieren können. Schwingen Sie, als hätten Sie einen Diskus in der rechten Hand. Kleinwerden, rausdrücken." Ein Gefühl von Dreh-Streckung nach draußen - das soll Ihr "Traum" sein. "Stellen Sie sich etwas vor, was Sie wegschleudern. Und genau mit diesem Gefühl versuchen Sie nun mal, Bälle zu schlagen. Also Golf auf Diskus-Art. Spielen Sie mal Diskus-Gefühle", inspiriert der Autor von Golf - die wahren Fundamentals.

Im Bild: Diskuswerfer Robert Harting gewann Olympia-Gold in London 2012 mit einem Wurf von 68,27 Metern. (Photo by Michael Steele/Getty Images)

Christian Neumaier hat ein neues Golfbuch veröffentlicht: Golf - die wahren Fundamentals. "Diese wahren Fundamentals begleiten Sie täglich in Ihrem Spiel und werden Ihr Golfspiel bereichern", sagt der Autor. "In den zwölf Kapiteln lernen Sie die wesentlichen Grundlagen der Sportbewegung Golf zu verstehen, zu fühlen und folglich auch zu beherrschen." 

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de I myGOLF

Ähnliche Artikel