Training

Zu viele Köche verderben den Brei

Fabian Bünker warnt, dass es das Spiel zerstören kann, wenn man sich von allen Pros das Beste herauszupicken versucht.

01. November 2021

Artikel teilen:

Fabian Bünker blickt auf eine überaus erfolgreiche Karriere als Top-Amateur und ehemaliger Nationalspieler zurück. Dabei hatte der PGA-Pro, Trainingsbuchautor und Macher von "Golf in Leicht" als Jugendlicher das Privileg, mit vielen tollen Golfpros zusammen arbeiten zu dürfen. Mick Gray und Mark Adamson in Münster, Frank Adamowicz im Landeskader, später Günter Kessler im Landeskader und als DGV-Stützpuntktrainer und im Nationalkader Oliver Heuler und Andre Saalmann - um nur einige zu nennen. Dazu kamen noch jede Menge Experten aus dem Mentalbereich. 

"Jetzt könnte man sagen, wow, coole Sache. Da kannst du dir ja von jedem das Beste für dein Spiel rausnehmen. Aber so ist es nicht", warnt Bünker. "Denn auch hier gilt. Zu viele Köche verderben den Brei."

Und das gilt seiner Meinung nach sowohl offline als auch online. "Denn mit YouTube und Co. verlagert sich die (Luxus-) Problematik, die ich damals hatte, nur auf eine andere Ebene. Wissen ist überall und sofort zugänglich. Jeder kann sich heute das Beste von vielen verschiedenen Trainern und Coaches holen."

Die Thematik dabei sei, dass man mit dieser Methode nicht auf einen Trainer oder auf ein System setzt. Denn natürlich kann der Tipp von dem zusätzlichen (online oder offline) Trainer gerade total richtig sein und helfen. Aber dann kommt der nächste Tipp vom nächsten Trainer, von dem man meint, dass er gut für einen ist. "Und dann passt alles nicht mehr zusammen und DEIN System bricht zusammen. Und leider ist es dann nicht wie bei einem Computer, den man einfach auf den Ursprungszustand zurücksetzen kann. Es kann sehr lange, dauern, bis du wieder up and running bist."

In der neuen Golf in Leicht Podcast Folge spricht Fabian Bünker genau darüber und warum es eben so wichtig ist, dass Sie nur mit einem Trainer zusammenarbeiten. Sie sollten seiner Meinung nach unbedingt einen Headcoach haben, der einen Trainingsplan für Sie entwickelt und Ihr Training koordiniert.

Themen des Podcasts: 

  • Warum das Beste von allen, nicht das Beste für Sie ist.
  • Warum Sie ganz strikt nur auf einen Trainer oder ein System hören sollten.
  • Wo die Problematik von "das Beste von jedem" liegt.
  • Und vieles mehr…

>>> Hier geht's zur Podcast-Seite von Golf in Leicht >>>

Falls auch Sie endlich konstant gutes Golf spielen wollen, können Sie sich bei Fabian Bünker für ein kostenloses Analysegespräch bewerben. In diesem Gespräch wird ihnen ein Trainingsplan erstellt, um das Gelernte auch von der Range auf den Platz umzusetzen und Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Mehr Infos dazu finden Sie unter: www.fabianbuenker.de/termin

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Chefredakteur Golf.de I myGOLF

Ähnliche Artikel