ANZEIGE
Training

Golf genießen lernen - ein Sonntags-Spaziergang

Der erfahrene PGA-Pro Christian Neumaier fordert Sie auf, das Spiel mal nebensächlich werden zu lassen und gemütlich ohne Leistungsdruck über den Platz zu schlendern.

31. März 2022

Artikel teilen:

Golf kann ja auch richtig zum Stress werden. Man bemüht sich, wünscht sich, dass etwas wirklich klappt … und irgendwie will es dann nicht so recht vorwärts gehen. Der Sport ist aber dann doch ein bisschen schwerer, man ist auch mal nicht so recht in Top-Form, dann ist man mal enttäuscht oder frustriert. Und auch wenn dann mal wieder was Tolles kommt, hält die Freude nicht lange an und der Kampf mit der Erwartungshaltung tendiert in einer Negativspirale zu kreiseln.

Sehr ambitionierte Golfer kommen nach Meinung von Christian Neumaier gerne mal in einen hohen Druck, dass alles auch wirklich nach einem engen Fahrplan hinhauen muss. "Wenn dann mal was wieder nicht geht, sind sie schnell kurz vor dem Explodieren", so der erfahrene PGA-Pro und Leiter der Golfschule Beuerberg weiter.

Der Tipp vom Pro: "Golf kann auch als Möglichkeit zum Luft schnappen praktiziert werden", so die auffordernde Bitte. "Mal ganz ohne Leistungsdruck - Golf einfach als eine Art Sonntags-Spaziergang benutzen. Gemütlich mit so 'nem Ball über den Golfplatz schlendern. Lassen das Spiel nebensächlich werden und genießen Sie die Natur."

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Freier Redakteur



Ähnliche Artikel

ANZEIGE