Training

Abschwung-Steuerung

Peter Koenig zeigt sechs Möglichkeiten, wie Sie die Bewegung im Abschwung steuern können.

13. Juli 2021

Artikel teilen:

Heute geht es um den Abschwung. Was steuert den Abschwung? Die Hüfte? Welche Hüfte? Die linke oder die rechte? Oder doch der Fuß oder das Knie? PGA Master Pro und Trackman Master Peter Koenig geht dieser ganz entscheidenden Frage nach und zeigt eine Übung, mit der Sie herausfinden können, wie Ihr Abschwung am besten funktioniert.

Welche Bewegung steuert den Abschwung? Es gibt grundsätzlich sechs Möglichkeiten:

  1. Der rechter Fuß rollt im Abschwung auf die Spitze
  2. Das rechtes Knie dreht im Abschwung zum Ziel
  3. Die rechte Hüfte dreht im Rückschwung vom Ziel weg und im Abschwung zum Ziel hin
  4. Die linke Ferse hebt sich im Rückschwung und senkt sich im Abschwung
  5. Das linke Knie dreht im Rückschwung nach innen und zieht im Abschwung nach hinten
  6. Die linke Hüfte dreht im Rückschwung nach innen und dreht im Abschwung nach hinten

Probieren Sie es aus und Sie werden plötzlich wesentlich konstantere Ballkontakte, mehr Schlaglänge und ein besseres Schwunggefühl haben.

Ihr Peter Koenig

Mehr von Peter Koenig auf seiner Seite: erfolgreich-golfen.de

Peter Koenig

Peter Koenig
Experte Training

Peter Koenig ist Head Pro und geschäftsführender Gesellschafter der erfolgreich golfen GmbH. Er betreute mehrere Jahre als hauptamtlicher Nationaltrainer die Damen-Nationalmannschaft des DGV und ist PGA-Master-Professional, Trackman-Master, Diplom-Sportlehrer und A-Lizenz-Trainer.
Weitere Infos unter: www.erfolgreich-golfen.de

Ähnliche Artikel