ANZEIGE
Langes Spiel

Sinnvolles Driver-Training

PGA-Master-Professional Peter Koenig warnt vor ziellosen Drives und rät, das Visier auch auf der Range scharf zu stellen.

26. Januar 2022

Artikel teilen:

Peter Koenig fragt: "Wie trainiert man am besten seine Drives? Und damit meint der PGA-Master-Professional und Trackman-Master nicht, wie man am besten an die 300-Meter-Marke kommt.

Dem Trainingsexperten geht es darum, was Sie tun müss, um auf dem Platz erfolgreichere Abschläge zu haben. "Da wir alle nicht unbegrenzt Zeit haben, gilt es, diese gut und sinnvoll zu nutzen."

Folgende Punkte können Ihnen helfen, ein sinnvolles und damit spielnahes Driver-Training zu installieren:

  • Bauen Sie sich ein realistisches Fairway
  • Schlagen Sie nur eine begrenzte Anzahl von Bällen (1-3) pro Serie
  • Geben Sie sich eine Startzeit für diese Schläge
  • Welche Konsequenzen hat ein Fehlschlag?
  • Treffen Sie die Entscheidung für ein Schlag oder eine Schlagvariante
  • Nehmen Sie ein Zwischenziel
  • Visualisieren Sie den Schlag
  • Beachten Sie den inneren Monolog
  • Holen Sie sich das Schwunggefühl
  • Lassen Sie den Schwung laufen
  • Nehmen Sie Rückmeldung nach dem Schlag
  • Triggern Sie den Schlag oder korrigieren ihn mit einem Probeschwung

So steigt Ihre Handlungskompetenz im Training und im Spiel und die Spielfreude auch. In diesem Sinne viel Spaß beim Training!

Mehr von Peter Koenig auf seiner Seite: erfolgreich-golfen.de

Peter Koenig

Peter Koenig
Experte Training

Peter Koenig ist Head Pro und geschäftsführender Gesellschafter der erfolgreich golfen GmbH. Er betreute mehrere Jahre als hauptamtlicher Nationaltrainer die Damen-Nationalmannschaft des DGV und ist PGA-Master-Professional, Trackman-Master, Diplom-Sportlehrer und A-Lizenz-Trainer.
Weitere Infos unter: www.erfolgreich-golfen.de

Ähnliche Artikel

ANZEIGE