Food & Genuss

Golfküche mit Gourmetcharakter

Sylvia Gartner kombiniert mit Gourmetköchen zum optimalen Golfermenü. 

04. September 2020

Artikel teilen:

Sylvia Gartner und die Gourmetköche von Bruchstücke kombinieren gesunde Sportpower mit Gourmetcharakter zum optimalen Golfermenü. Gemeinsam mit Jörg Bruch, Küchenchef im Hangar7, bietet die Expertin für Ernährung Kochkurse für Sportler und Golfer an, bei denen der Genuss ganz weit oben steht und die Rezepte optimal auf die Anforderungen an eine erfolgreiche Runde abgestimmt sind. Natürlich dürfen leckere Snacks, die Sie mit Power über die Runde tragen, dabei nicht fehlen.

"Für Golf.de haben wir ein leckeres Rezept ausgewählt, das schnell und einfach nach der Runde zubereitet ist und Ihre Nährstoffspeicher bestmöglich wieder auffüllt", sagt die Expertin. Vor allem nach der Runde benötigt der Körper eine gute Portion Eiweiß, gepaart mit etwas Kohlenhydraten und einer reichlichen Portion Antioxidantien aus Obst, Gemüse und Kräutern. Eiweiß versorgt die beanspruchte Muskulatur, Antioxidantien schützen vor Zellschäden, und eine moderate Kohlenhydratportion laden Ihre Energiespeicher wieder auf.

Zu bevorzugen sind bei den Kohlenhydraten vor allem basische Lebensmittel wie Kartoffeln oder Quinoa, um eine Übersäuerung und damit Entzündungen und Schmerzen gar nicht erst aufkommen zu lassen. Genau diese Komponenten sind im folgenden Gericht enthalten, bei dem Saibling, Birne, Nüsse und Kartoffeln zu einer bayerischen Poke vereint werden. Das wertvolle an dem zu Lachfischen zählenden Saibling ist der hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie die Omega-3-Fettsäuren, die einen wichtigen Beitrag für die Gehirnleistung und die Regeneration sowie Schmerzprävention leisten.

Genuss nach der Runde: Poke Bavarian Style

(Info: Poke ist ein hawaiianischer Salat aus rohem Fisch. Wörtlich übersetzt heißt Poke "in Stücke schneiden".)

  • Zutaten
    • 500 g Saiblingsfilet 
    • 1 Stück geschälte Birne
    • 1 Stück Frühlingszwiebel 
    • 1 Stück rote Zwiebel 
    • 2 gekochte Kartoffeln in Stücke geschnitten
    • 1 Teelöffel frischer Ingwer 
    • 1 Stück Chilischote 
    • 2 Teelöffel Haselnuss
    • 5 Teelöffel (Bio-) Sojasauce 
    • 3 Teelöffel Kürbiskernöl 
    • 3 Teelöffel Kürbiskerne 
    • 2 Esslöffel Koriander
    • Olivenöl 
    • Limettenzeste und Saft
       
  • Zubereitung: 
    • Saibling in spielwürfelgroße Stücke schneiden. 
    • Birne in Würfel schneiden. 
    • Zwiebel und Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden.
    • Ingwer reiben.
    • Chilischote grob und Haselnüsse fein hacken. 
    • Für die Marinade Sojasauce, Kürbiskernöl und Kürbiskerne mischen.
    • Alle Zutaten in einer Schüssel zusammengeben und mit der Marinade abschmecken. 
    • Wenn Sie kein Fan von rohem Fisch sind, können Sie den Saibling natürlich auch einfach anbraten oder grillen und mit den restlichen Zutaten genießen. 

TIPP: Sylvia Gartner hat speziell für den Golfer die besten Rezepte zusammengestellt für Gerichte vor und nach der Runde sowie verschiedene Tipps für Snacks während der Runde. Die Broschüre können Sie direkt unter sg@keep-balanced.de für 13,90 Euro inkl. Versand bestellen.

Sylvia Gartner

Sylvia Gartner
Ernährungsexpertin

Sylvia Gartner ist Diplom Ökotrophologin und Buchautorin. Die Leidenschaft zum Golf entdeckte sie durch Martina Eberl, die sie während ihrer aktiven Zeit betreute. Inzwischen arbeitet sie als Ausbildungsreferentin für die PGA of Germany und Austria und betreut neben ambitionierten Golfern auch Profi- und Leistungssportler. Mehr Infos unter: www.keep-balanced.de

Ähnliche Artikel