Food & Genuss

Proteine für die Runde

Bei vielen Golfern hat sich das klassisch belegte Brot als Rundenverpflegung bewährt.

28. Mai 2021

Artikel teilen:

Meistens landen Wurst oder Käse auf dem Brot, das als klassische Rundenverpflegung ins Golfbag wandert. Grundsätzlich nicht verkehrt, doch unter dem Aspekt, dass in der Ernährung meist pflanzliche Nahrungsmittel etwas untergehen (und hier vor allem die pflanzlichen Proteine), hat Ernährungsexpertin Sylvia Gartner diesmal ein Rezept für einen Lieblingsbrotaufstrich für Sie.

Der empfohlene Belag kombiniert pflanzliche und tierische Eiweißquellen. Somit ist die biologische Wertigkeit sehr hoch und das Eiweiß kann vom Körper perfekt aufgenommen werden. Ihre Muskulatur profitiert von der Eiweißpower, damit sie bestmöglich versorgt wird und regenerieren kann. 

Weiße Bohnen liefern zudem eine Menge Magnesium, ein Mineral das in der Ernährung meist zu kurz kommt und für Sportler so immens wichtig ist. Es ist unter anderem am Energiestoffwechsel beteiligt und beugt Muskelkater vor. Die Ballaststoffe der Hülsenfrüchte helfen, den Blutzuckerspiegel nicht zu belasten, und sorgen somit für langanhaltende Energie. 

Zutaten für mehrere Portionen Brotaufstrich: 

  • weiße Riesenbohnen, 1 Dose (400 g Abtropfgewicht oder selber einweichen und kochen)
  • ca. 400 g Frischkäse (um Kuhmilchprodukte zu reduzieren zum Beispiel Ziegenfrischkäse oder eine Mischung aus beiden Sorten) 
  • 5 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 1 Bund Rucola
  • Salz und Pfeffer 
  • ... alles pürieren und genießen!

Es gibt unzählige leckere vegetarische Aufstriche! Denken Sie daran, die tierischen Lebensmittel etwas zu reduzieren und die pflanzlichen hochzufahren. So schützen Sie sich und Ihren Körper vor Entzündungen und Schmerzen. 

Wenn Sie es süß mögen auf der Runde: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Marmeladenbrot und anstelle von Butter etwas Mandel- oder Sesammus? Auch hier liefern Sie Ihrem Körper Brainpower vom Feinsten und schnellverfügbare Energie ohne den Blutzuckerspiegel dabei zu belasten! 

Egal, für welche Alternative Sie sich entscheiden: Laden Sie Ihre Brote nicht zu voll. Dieser Tipp gilt nicht nur, um verschmierten Golfschlägern vorzubeugen, sondern auch den Verdauungstrakt während der Runde nicht zu sehr zu belasten. Ihr Blut bleibt im Gehirn, wo Sie es auf der Runde mehr benötigen als im Magen oder Darm. Essen Sie alle paar Löcher immer mal wieder ein paar Bissen und profitieren Sie von einer Konzentration vom ersten bis zum letzten Loch. 

TIPP: Speziell für Golfer hat Sylvia Gartner Rezepte zusammengestellt - für Gerichte vor der Runde, die Sie mit der nötigen Power aufladen, und für nach der Runde, die die Regenerationsprozesse bestens unterstützen. Die Broschüre können Sie für 13,90 Euro direkt per Mail (sg@keep-balanced.de) bestellen oder unter: www.keep-balanced.de/golf-spezial. Sie wünschen sich einen auf Ihre Ziele abgestimmten Ernährungsplan? Auch das gibt es bei Sylvia Gartner. Die Broschüre gibt es dabei gratis dazu. 

Sylvia Gartner

Sylvia Gartner
Ernährungsexpertin

Sylvia Gartner ist Diplom Ökotrophologin und Buchautorin. Die Leidenschaft zum Golf entdeckte sie durch Martina Eberl, die sie während ihrer aktiven Zeit betreute. Inzwischen arbeitet sie als Ausbildungsreferentin für die PGA of Germany und Austria und betreut neben ambitionierten Golfern auch Profi- und Leistungssportler. Mehr Infos unter: www.keep-balanced.de

Ähnliche Artikel